Betriebliches GesundheitsManagement Mobilität, Telematik und Fahrerassistenzsysteme CyberSecurity 2018 - für die Energiewirtschaft StadtwerkeForum 2019 MCC Zukunftsmarkt Personal 2019 Innovatives SchadenManagement 2018 Unfallversicherung IndustrieVersicherung 2019 Zukunftsmarkt AltersVorsorge 2019 KassenGipfel 2019
Lade Veranstaltungen

Veranstaltung Navigation

CyberSecurity 2018 – für die Energiewirtschaft

Details

Beginn:
24. Oktober
Ende:
25. Oktober
Veranstaltungkategorie:

Veranstalter

MCC
Telefon:
+49 (0) 24 21/121 77-0
E-Mail:
mcc@mcc-seminare.de
Website:
www.mcc-seminare.de

Themen:

  • Die aktuelle Bedrohungs- und Sicherheitslage
    („Du musst deinen Feind kennen, um ihn besiegen zu können”, Sunzi, 500 b.C.)
  • Regulatorische Rahmenbedingungen: NIS-Richtlinie und IT-Sicherheitskatalog nach § 11 Absatz 1a Energiewirtschaft
    • BSI/UpKritis/IT-Sicherheitsgesetz – Aktuelle Entwicklungen
  • Best-Practice Beispiel: Penetrationstest konstruktiv umsetzen
    • „Viel“ hilft „viel“? – Möglichkeiten und Notwendigkeiten auf dem Prüfstand
  • Vom „Datenklau“ zum „Supergau“
    • Achillesferse der Energiewirtschaft – Smart -Home, -Meter, -Grids und Cloud
    • Internet of Things: Gefahrenpotenziale hausgemacht?
  • Der „Produktionsfaktor Mensch“ – Risiko- oder Alarmfaktor?
  • Worst-Case/Trouble Shooting – Was ist nach einem Cyberangriff zu tun?
  • Gesamtkonzept sichere Infrastruktur – Richtige Maßnahmen für optimale Cyber-Sicherheit
    • Protection – Prevention – Defence – Detection
    • Anforderungen an das ISMS (Information Security Management System)
    • VPN; Fernwartung; Sichere Software; Virenschutz
  • Cyber-Versicherung – Versicherbarkeit und Risikomanagement als Herausforderung
    • Welche Cyberrisiken sind versicherbar?
    • Welche Anforderungen stellt der Versicherer?

Moderation:

Arne Helemann

Portfoliomanager,
TÜV Rheinland i-sec GmbH

Ihre Referenten/Innen:

Dr. Nabil Alsabah

Referent IT-Sicherheit,
Bitkom

Christoph Aretz

Leiter Stabstelle IT-Management,
Regionetz GmbH

Johannes Behrends

Head of Speciality,
Aon Risk Solutions

Hans-Wilhelm Dünn

Präsident,
Cyber-Sicherheitsrat e.V.

Peter Eymael

Manager Risk Engineering,
Berkshire Hathaway Specialty Insurance

Frank Fleissgarten

IT-Bereichsleiter,
Borussia Mönchengladbach

Alexander Harsch

Head of Cyber Security Reslilence,
Innogy SE

Dr. Thomas Lapp

Vorstand, Nationale Initiative für Informations- und Internetsicherheit e.V.

Holger Prescher

Externer Informationssicherheitsbeauftragter und DSB

Christoph Reiland

AVP/Senior Underwriter Financial Lines,
Berkshire Hathaway Specialty Insurance

Jörg Scheinert

Senior Security Analyst,
Blue Frost Security GmbH

Ole Sieverding

Underwriting Manager Cyber,
Hiscox

Mechthild Stöwer

Abteilungsleiter Security Management,
Fraunhofer SIT

Kay Tidten

Fachgebietsleiter IT-Sicherheit, Kritische Infrastrukturen,
BDEW

Henning Voß

Referent Wirtschaftsschutz/Wirtschaftsspionage,
Innenministerium NRW – Verfassungssgchutz

Marek Weber

CISM (Certified Information Security Manager),
R+V Allgemeine Versicherung AG

ab 8:00h Check-In der Teilnehmer, Quick-Breakfast und „Meet & Greet“
9:15h

Begrüßung und Einführung in das Thema durch den Vorsitzenden

Arne Helemann, Potrtfoliomanager, TÜV Rheinland i-sec GmbH

9:30h

KEYNOTE:
Kritische Infrastrukturen im Visier von (Wirtschafts-)Spionage und Cyberangriffen

Henning Voß, Referent Wirtschaftsschutz/Wirtschaftsspionage, Innenministerium NRW – Verfassungsschutz

• Einführung ins Thema Wirtschaftsspionage (inkl. elektronischer Angriffe)
• Akteure und Angreifer
• Angriffsmethoden
• Schutzmechanismen undSchutzkonzepte

Die aktuelle Bedrohungs- und Sicherheitslage

10:00h

Herausforderungen (inter)nationaler Cyber-Sicherheit

Hans-Wilhelm Dünn, Präsident, Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V.

• Die gegenwärtige Bedrohungslage
• Die Notwendigkeit ganzheitlicher Cybersicherheits-Konzepte

10:30h

Aktuelle Sicherheitslage und künftige Entwicklungen

Kay Tidten, Fachgebietsleiter IT-Sicherheit, Kritische Infrastrukturen, BDEW

• Vergangene Vorfälle und aktuelle Sicherheitslage
• Zukünftige Entwicklungen
• Involvierte Akteure

11:00h Gemeinsame Kaffepause und Ausstellungsbesuch

Regulatorische Rahmenbedingungen: NIS-Richtlinie und IT-Sicherheitskatalog nach § 11 Absatz 1a Energiewirtschaft

11:30h Rechtliche Anforderungen an Cybersicherheit

Dr. Thomas Lapp, Vorsitzender, Nationale Initiative für Informations- und Internetsicherheit e.V.

• IT-Sicherheitskatalog nach § 11 Abs. 1a EnWG- Rechtliche Grundlagen, Schutzziele
• Anforderungen an IT-Sicherheit nach DSGVO – Abgrenzung und Gemeinsamkeiten
• Konsequenzen bei Verstoß – Bußgeld, Schadensersatz, persönliche Haftung

 12:00h

DISKUSSIONSRUNDE: Sind wir vor Cyberangriffen ausreichend geschützt?

Moderator: Arne Helemann

• Henning Voß
• Hans-Wilhelm Dünn
• Kay Tidten
• Dr. Thomas Lapp

Best-Practice Beispiel: Penetrationstest konstruktiv umsetzen

12:25h Best-Practice Beispiel: Penetrationstest konstruktiv umsetzen

Jörg Scheinert, Senior Security Analyst, BlueFrost Security GmbH

• Ziele von einem Penetrationstest (nein,die echten Ziele)
• Welche Probleme fallen immer wieder an
• Wie sollte ein Ablauf geplant werden

12:55h Fragen an den Referenten
13:05h Gemeinsames Mittagessen und Austellungsbesuch

Vom Datenklau zum Supergau

14:15h IT-Risikoanalye der Energiewirtschaft Standortbestimmung – Standards – Vorgehensmodell

Metchild Stöwer, Abteilungsleiterin Security Management, Fraunhofer SIT

• Herausforderungen und Gefährdungen der IT-Sicherheit im vernetzten Energiesektor
• Standards für den Prozess der Risikoanalyse
• Die Phasen der IT-Risikoanalyse
• Best Practice Vorgehensmodelle

14:45h Wird die Internet of Things-Revolution die Cyber-Ordnung stürzen?

Dr. Nabil Alsabah, Bereichsleiter IT-Sicherheit, Bitkom e.V.

• Die Anzahl von IT-Sicherheitsvorfällen nimmt zu
• Die IoT-Revolution wird die Sicherheitslage verschärfen
• Reguläre Sicherheitsupdates versprechen eine Entschärfung der Gefahrenlage
• Absolute Sicherheit gibt es weder in der analogen noch digitalen Welt

15:15h

DISKUSSIONSRUNDE: „Datenklau” gleich „Supergau”?

Moderator: Arne Helemann

• Mechthild Stöwer
• Dr. Nabil Alsabah

15:40h Gemeinsame Kaffeepause und Ausstellungsbesuch

Gesamtkonzept sichere Infrastruktur – Richtige Maßnahmen für optimale Cyber-Sicherheit

16:10h Anforderungen an das ISMS (Information Security Management System)

Holger Prescher, Externer Infomations- und Datenschutzbeauftragter

• Warum sollten wir ein ISMS einführen?
• Welche Auswirkungen hat ein ISMS auf das Unternehmen?
• Wie messen wir die Wirksamkeit  der ISMS?
• Welchen Aufwand erzeugt ein ISMS?

16:40h Mehrwerte einer ISO 27001 Zertifizierung beim VfL Borussia 1900 Mönchengladbach GmbH

Frank Fleissgarten, CIO, Borussia VfL 1900 Mönchengladbach GmbH

• Hindernisse bei der Einführung der ISO 27001
• Mehrwerte für einen Bundesligisten und ggf. auch andere Branchen

 17:10h

DISKUSSIONSRUNDE: Sichere Infrastruktur – Die richtigen Dinge tun

Moderator: Arne Helemann

• Holger Prescher
• Frank Fleissgarten

17:40h Ende des ersten Konferenztages
19:00h MCC lädt Sie ein zum gemeinsamen Abendessen ins Gaffel am Dom in Köln

ab 8:30h Check-In der Teilnehmer  und „Meet & Greet“
9:15h

Begrüßung durch den Vorsitzenden

Arne Helemann

9:30h Stand zur IT-Sicherheit deutscher Stromnetzbetreiber – Blick aus VNB-Sicht

Christoph Aretz, Leiter Stabstelle IT-Management, Regionetz GmbH

• Informationssicherheit aus Verteilnetzbetreibersicht
• Leitsystem, Büro-IT oder doch besser alles im Scope?
• Stand zur Einführung des Information Security Management Systems (> ISMS)
• Zusammenführen von zwei vorhandenen ISMS und Weiterentwicklung der Informationssicherheit

Der „Produktionsfaktor Mensch” – Risiko- oder Alarmfaktor?

10:00h

Training und Entwicklung der Cyber Security Experten in IT und OT Umgebungen

Alexander Harsch, Head of Cyber Security Reslilence, Innogy SE

• Unterschiede IT/OT und besondere Herausforderungen
• Sicherheitskultur/Awareness
• Culture Centric Training
• Simukation eine Ernstfalls in einer Cyber Range

10:30h Fragen an die Referenten

Worst-Case/Trouble Shooting – Was ist nach einem Cyberangriff zu tun?

10.45h Der Feind unter meinem Dach – Was ist nach einem Cyberangriff zu tun?

Ole Sieverding, Underwriting Manager Cyber, Hiscox

11:15h Gemeinsame Kaffeepause und Ausstelungsbesuch

Cyber-Versicherung – Versicherbarkeit und Risikomanagement als Herausforderung

11:45h

Cyber Versicherung – Versicherbarkeit und Risikomanagement als Herausforderung

Peter Eymael, Manager Risk Engineering, Northern Europe, Berkshire Hathaway Speciality Insurance

und

Christoph Reiland, AVP/Senior Underwritter Financial Lines,
Berkshire Hathaway Speciality Insurance

• Welche Cyberrisiken sind versicherbar?
• Welche Anforderungen stellt der Versicher?

12:15h Fragen an die Referenten
12:25h

Der Weg zum passenden Cyber-Versicherungsschutz

Johannes Behrends, Head of Speciality, Aon Risk Solutions

• Identifizieren der Kronjuwelen eines Unternehmens
• Aufzeigen einfacher Methoden zur Cyber-Risiko-Quantifizierung
• Möglichkeiten und Grenzen des individuellen Versicherungsschutzes

12:55h

Die richtige Cyber-Versicherung wählen, das Risikomanagement als Herausforderung

Marek Weber, CISM (Certified Information Security Manager), R+V Allgemeine Versicherung AG

 13:25h

DISKUSSIONSRUNDE: Wie kann man den Ernstfall intelligent versichern?

Moderator: Arne Helemann

• Ole Sieverding
• Johannes Behrends
• Marek Weber

13:45h Gemeinsames Mittagessen und Ausstellungsbesuch
14:45h Ende der Konferenz

Bitte füllen Sie einfach die Anmeldung aus und faxen oder schicken Sie diese baldmöglichst an MCC zurück. Sie können sich auch per E-Mail anmelden (mcc@mcc-seminare.de). Ihre schriftliche Anmeldung ist verbindlich. Nach Eingang Ihres ausgefüllten Anmeldebogens bei MCC erhalten Sie – sofern noch Plätze vorhanden sind – umgehend eine Bestätigung und eine Rechnung. Anderenfalls informieren wir Sie sofort. Sie können die Teilnahmegebühr entweder auf das in der Rechnung angegebene Konto überweisen oder uns einen Verrechnungsscheck zusenden.

Buy2 – Get 3! Bei gleichzeitigen Anmeldung und Teilnahme von drei Personen eines Unternehmens, erlassen wir für die dritte Person die Teilnahmegebühr.

Bitte beachten Sie: Sie können an der Veranstaltung nur teilnehmen, wenn die Teilnahmegebühr bereits gezahlt ist oder auf der Veranstaltung gezahlt wird. Auch bei einer Nichtteilnahme wird die Tagungsgebühr nach Ablauf der Stornierungsfrist in vollem Umfang fällig. Gerichtsstand ist Düren. Eine Stornierung Ihrer Anmeldung muss schriftlich erfolgen. Sollten Sie Ihre Anmeldung stornieren, so erheben wir bis einschließlich 24. September 2018 lediglich eine einmalige Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 150,- zzgl. gestzl. USt. Ihre bereits gezahlte Teilnahmegebühr wird Ihnen abzüglich der Bearbeitungsgebühr voll erstattet. Sollten Sie nach dem 24. September 2018 Ihre Anmeldung stornieren, kann die Teilnahmegebühr nicht mehr erstattet werden. Eine Vertretung des Teilnehmers durch eine andere Person ist aber selbstverständlich möglich. Bitte teilen Sie uns den Namen des Ersatzteilnehmers mindestens drei Tage vor der Veranstaltung mit. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Sie auf Anfrage erhalten.

Die Teilnahmegebühr beträgt € 1.695,- (pro Person).

Der Sonderpreis (Gem. § 59 HGB) für Mitarbeiter von Stadtwerken, Vertretern der Bundeswehr, Politikern und diplomatischen Diensten beträgt € 995,- (pro Person).

Buy 2 – Get 3! Wenn Sie drei Personen aus einem Unternehmen anmelden, erhalten Sie für die dritte Person eine Gratiskarte.

Die Dokumentationsunterlagen sind zum Preis von € 395,- zzgl. Versand erhältlich.

(Alle Preise zzgl. gesetzl. USt.)

1. Person:

2. Person:

3. Person:

Adressdaten:

Berkshire Hathaway Specialty Insurance

Berkshire Hathaway Specialty Insurance (BHSI) Deutschland bietet individuelle Versicherungslösungen für Industrie- und Spezialrisiken in den Bereichen Sach- und Technische Versicherungen, Marine, Haftpflicht sowie Financial Lines.

Berkshire Hathaway Specialty Insurance ist Teil der Berkshire Hathaway Versicherungsgruppe, welche sich seit ihrer Gründung im Jahr 1940 mit der Zeichnung komplexer und anspruchsvoller Risiken befasst.

German Office: Uerdinger Str. 90 40474 Düsseldorf

Veranstaltungsort

Lindner Hotel City Plaza Köln
Magnusstraße 20
Köln, 50672 Deutschland
Telefon:
+49 (0) 221 2034-0
Website:
https://www.lindner.de/koeln-hotel-city-plaza/ankommen.html