RehaForum 2018 CyberRisks 2018 KfzVersicherung der Zukunft 2018 Insurance Today and Tomorrow Betriebliches GesundheitsManagement Mobilität, Telematik und Fahrerassistenzsysteme CyberSecurity 2018 - für die Energiewirtschaft StadtwerkeForum 2019 MCC Zukunftsmarkt Personal 2019 Innovatives SchadenManagement 2018 Unfallversicherung
Lade Veranstaltungen

Veranstaltung Navigation

Innovatives BestandsführungsManagement und ProduktModellierung

Details

Beginn:
17. April
Ende:
18. April
Veranstaltungkategorie:

Veranstalter

MCC
Telefon:
+49 (0) 24 21/121 77-0
E-Mail:
mcc@mcc-seminare.de
Website:
www.mcc-seminare.de

Themen:

  • Aktuelle Entwicklungen und Innovationen bei Bestands- und Verwaltungssystemen
  • Lösungsstrategien in Zeiten überalteter Bestandsführungssysteme
    • Effektivitäts- und Effizienzbetrachtung
    • Auswahl, Einführung und Optimierung von Bestandsführungssystemen: „Make-or-Buy“?
  • Praxis- und Projektberichte erfolgreicher Einführungen sowie Fallstricke und Erfahrungen
  • Digitalisierung, Big Data und Analytics als weitere Herausforderung für flexible Verwaltungssysteme
    • Auf die Prozesse kommt es an
    • Neue Möglichkeiten im Handling
    • Digitale Transformation und 360-Grad-Sicht auf den Versicherungsfall und -kunden
  • Die Effizienzfrage: Make versus Outsourcing

Moderation:

Prof. Dr. Jörg Puchan

Prof. für Angewandte Informatik,
Hochschule München

Ihre Referenten:

Marc Breiter

Abteilungsltr. KFZ, Unfall, Betrieb, Underwriting privat,
SIGNAL IDUNA Gruppe

Jörg Dethloff

Leiter Pre-Sales DACH,
Keylane GmbH

Andre Gassen

Stv. Leiter der Abteilung Arbeitstechnik SHUK,
DEVK Versicherungen

Hans-Holger Jörgens

Digitalization Strategist,
Swiss Life Deutschland Vertriebsservice GmbH

Alexander Kern

Leiter Business Development,
BiPRO e.V.

Philipp Kersting

Programmmanager Leben,
Generali Deutschland AG

Christos Lemonidis
Business Archictect,
SAP Deutschland AG & Co. KG
Matthias Linden

VP Sales DACH,
Keylane GmbH

Karl-Josef Krechel-Mohr

Abteilungsdirektor,
Debeka Versicherungsgruppe

Hans-Georg Macherey
Leiter Abteilung DV-Entwicklung SHUK,
DEVK Versicherungen
Frank Naumann

Leiter Abteilung Informatik-Anwendungsentwicklung, HUK-COBURG

Christina Schwartmann

Vorstand IT & Geschäftsprozesse,
BCA AG

Frank Stuch

Bereichsleiter, Datenverarbeitung,
INTER Versicherung

Anja van Riesen

Mitglied des Vorstands,
Frankfurter Leben Gruppe

Dr. Thorsten Wittmann

Mitglied des Vorstands,
SV SparkassenVersicherung

Dr. Martin Zsohar

Mitglied des Vorstandes,
Münchener Verein

 

8:00h Check-In der Teilnehmer, Quick-Breakfast und „Meet & Greet“
9:30h

Begrüßung und Einführung in das Thema durch den Vorsitzenden

Prof. Dr. Jörg Puchan, Hochschule München

Aktuelle Entwicklungen und Innovationen bei Bestands- und Verwaltungssystemen

9:45h

BPM, SOA, Produktmodell – Drei Konzepte, die sich ergänzen

Karl-Josef Krechel-Mohr, Abteilungsdirektor, Debeka Versicherungsgruppe

– Warum ist SOA alleine zu kurz gesprungen?
– Zusammenwirkung und Nutzenpotenziale der drei Konzepte
– Herausforderungen und Projekterfahrungen

Lösungsstrategien in Zeiten überalteter Bestandsführungssysteme

10:15h

Action Cases für Bestandssysteme

Hans-Holger Jörgsen, Digitalization Strategist, Swiss Life Deutschland Vertriebsservice GmbH

– Digitalisierungsstrategien und digitale Kompetenzen
– Vertriebliche Anforderungen für Digitalisierung und Datenqualität
– Drei strategische Empfehlungen

10:45h

Open Plattform Initiative der Allianz

Holger Gorisson, Direktor Open Plattform, Allianz Deutschland GmbH
und
Axel Kotulla, Abteilungsleiter Facharchitektur und Methodik, Allianz Deutschland GmbH

– Open Source Edition
– Enterprise Edition
– Open Market Place

11:15h Gemeinsame Kaffepause und Ausstellungsbesuch
11:45h

Gestaltung einer effizienten Bestandsverwaltung im Run-Off von Lebensversicherungen

Anja van Riesen, Mitglied des Vorstandes, Frankfurter Leben Gruppe

– Vorstellung der Frankfurter Leben Gruppe
– Beschreibung der technischen Plattform der FLG
– Anforderungen an die effiziente Prozessgestaltung

12:15h

Diskussionsrunde: Welche Strategie ist die Beste?

Moderation: Prof. Dr. Jörg Puchan

– Karl-Josef Krechel-Mohr
– Anja van Riesen
– Hans-Holger Jörgens
– Holger Gorissen
– Axel Kotulla

Praxis- und Projektberichte erfolgreicher Einführungen sowie Fallstricke und Erfahrungen I

12:35h

Bestandsverwaltung in Leben – Wie es mit Standardsoftware funktioniert (und wie nicht)

Frank Naumann, Leiter Abteilung Informatik-Anwendungsentwicklung, HUK-COBURG

– Rückblick: Wieso haben wir so viele (verschiedene) Systeme?
– Analyse: Wie sieht unser System der Zukunft aus?
– Ausblick: Wie kommen wir da hin?

13:05h Gemeinsames Mittagessen und Ausstellungsbesuch
14:15h

Erfahrungsbericht: Einführung einer neuen Bestandsführung für die INTER  Allgemeine Versicherung AG

Frank Stuch, Bereichsleiter Datenverarbeitung, INTER Versicherung

– IT-Strategie der INTER für die Einführung einer spartenübergreifenden Plattform der Kernsysteme
– Lessons Learned

14:45h

Diskussionsrunde: Standardsoftware und/oder Eigenlösung?

Moderation: Prof. Dr. Jörg Puchan

– Frank Naumann
– Frank Stuch

15:00h

Schneller in den Markt mit Out-of-the-box-Lösungen im SaaS-Betrieb

Matthias Linden, Vice President Sales DACH, Keylane GmbH
und
Jörg Dethloff,
Leiter Pre-Sales DACH, Keylane GmbH

15:30h

Implementierung einer modernen produktgetriebenen Bestandslösung – Ein Praxisbericht

Hans-Georg Macherey, Leiter Abteilung DV-Entwicklung SHUK, DEVK Versicherungen
und
Andre Gassen, Stv. Leiter der Abteilung Arbeitstechnik SHUK, DEVK Versicherungen

– Ausgangssituation in der DEVK
– Roadmap
– Praktische Erfahrungen aus dem Projekt

16:00h Gemeinsame Kaffeepause und Ausstellungsbesuch
16:30h Schnelle Umsetzung digitaler Geschäftsmodelle mit der SAP Plattform für Versicherungen

Christos Lemonidis, Business Architect, SAP Deutschland AG & Co. KG

17:00h Erfahrungsbericht: Neues Bestandsführungssystem Kraftfahrt als Eigenentwicklung

Marc Breiter, Abteilungsleiter, Kraftfahrt, Unfall, Betrieb, Underwriting privat, SIGNAL IDUNA Gruppe

– Projektauftrag und -ergebnis
– Technische Architektur
– Nutzen
– Bewertung

17:30h

Diskussionsrunde: Auswahl, Einführung und Optimierung von Bestandsführungssystemen: „Make-or-Buy“?

Moderation: Prof. Dr. Jörg Puchan

– Marc Breiter
– Hans-Georg Macherey
– Andre Gassen
– Christos Lemonidis
– Matthias Linden
– Jörg Dethloff

18:00h Ende des ersten Konferenztages
19:00h MCC lädt Sie ein zum gemeinsamen Abendessen in die „H&A Tagesbar“.

 

8:20h Check-In der Teilnehmer und „Meet & Greet“
9:45h

Begrüßung durch den Vorsitzenden

Prof. Dr. Jörg Puchan

Digitalisierung, Big Data und Analytics als weitere Herausforderungen für flexible Verwaltungssysteme

10:00h

Big Data – Ist die Assekuranz schon im digitalen Zeitalter angekommen?

Christina Schwartmann, Vorstand IT & Geschäftsprozesse, BCA AG

– Warum reibungsloser Datenaustausch im modernen Vertrieb so wichtig ist
– Wie man Daten effizient nutzt statt sie nur verwaltet
– Blick über den Tellerrand: Wie andere Branchen Big Data nutzen

10:30h

Digitalisierungsoffensive (Umsetzung der Norm 500) und die damit verbundene Bestandspflege

Alexander Kern, Leiter Business Development, BiPRO e.V.

11:00h

Robotics – Wer braucht denn sowas? Möglichkeiten und Grenzen einer  bewährten Technologie

Dr. Thorsten Wittmann, Mitglied des Vorstands, SV SparkassenVersicherung

– Wie vermittelt man Robotics im Unternehmen?
– Voraussetzungen für Robotics
– Schwierigkeiten/Grenzen in der praktischen Einführung
– Einführung eines Betriebsmodells

11:30h

Diskussionsrunde: Herausforderungen durch Digitalisierung, BigData und Analytics

Moderation: Prof. Dr. Jörg Puchan

– Christina Schwartmann
– Alexander Kern
– Dr. Thorsten Wittmann

11:50h Gemeinsame Kaffeepause und Ausstellungsbesuch

Die Effizienzfrage: Make versus Outsourcing

12:20h

„Buy or Make“ – Umsetzung der IT-Strategie des Münchener Vereins

Dr. Martin Zsohar, Mitglied des Vorstandes, Münchener Verein

– Digitalisierung
– Einführung neuer Bestandssysteme
– Plattformstrategie
– Aus der Praxis

Praxis- und Projektberichte erfolgreicher Einführungen sowie Fallstricke und Erfahrungen II

12:50h

Agiles Einführungsprojekt bei der Generali Deutschland AG – Eine lohnende Herausforderung für Mitarbeiter und Führungskräfte

Philipp Kersting, Programmmanager Leben, Generali Deutschland AG

– Agiles Arbeiten
– Voraussetzungen
– Erfahrungen

13:20h

Diskussionsrunde: Effektivitäts- und Effizienzbetrachtungen

Moderation: Prof. Dr. Jörg Puchan

– Dr. Martin Zsohar
– Philipp Kersting

13:35h Gemeinsames Mittagessen und Ausstellungsbesuch
14:35h Ende der Fachkonferenz

Bitte füllen Sie einfach die Anmeldung aus und faxen oder schicken Sie diese baldmöglichst an MCC zurück. Sie können sich auch per E-Mail anmelden (mcc@mcc-seminare.de). Ihre schriftliche Anmeldung ist verbindlich. Nach Eingang Ihres ausgefüllten Anmeldebogens bei MCC erhalten Sie – sofern noch Plätze vorhanden sind – umgehend eine Bestätigung und eine Rechnung. Anderenfalls informieren wir Sie sofort. Sie können die Teilnahmegebühr entweder auf das in der Rechnung angegebene Konto überweisen oder uns einen Verrechnungsscheck zusenden.

Buy2 – Get 3! Bei gleichzeitigen Anmeldung und Teilnahme von drei Personen eines Unternehmens, erlassen wir für die dritte Person die Teilnahmegebühr.

Bitte beachten Sie: Sie können an der Veranstaltung nur teilnehmen, wenn die Teilnahmegebühr bereits gezahlt ist oder auf der Veranstaltung gezahlt wird. Auch bei einer Nichtteilnahme wird die Tagungsgebühr nach Ablauf der Stornierungsfrist in vollem Umfang fällig. Gerichtsstand ist Düren. Eine Stornierung Ihrer Anmeldung muss schriftlich erfolgen. Sollten Sie Ihre Anmeldung stornieren, so erheben wir bis einschließlich 17. März 2018 lediglich eine einmalige Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 150,- zzgl. gestzl. USt. Ihre bereits gezahlte Teilnahmegebühr wird Ihnen abzüglich der Bearbeitungsgebühr voll erstattet. Sollten Sie nach dem 17. März 2018  Ihre Anmeldung stornieren, kann die Teilnahmegebühr nicht mehr erstattet werden. Eine Vertretung des Teilnehmers durch eine andere Person ist aber selbstverständlich möglich. Bitte teilen Sie uns den Namen des Ersatzteilnehmers mindestens drei Tage vor der Veranstaltung mit. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Sie auf Anfrage erhalten.

Der Preis für die Teilnahme an der Konferenz beträgt € 1.895,- (pro Person).

Der Sonderpreis in Höhe von € 995,- ist für Mitarbeiter (gem. §59 HGB) von Versicherungsunternehmen gültig.

Buy 2 – Get 3! Wenn Sie drei Personen aus einem Unternehmen anmelden, erhalten Sie für die dritte Person eine Gratiskarte.

Die Dokumentationsunterlagen sind zum Preis von € 395,- zzgl. Versand erhältlich.

(Alle Preise zzgl. gesetzl. USt.)

1. Person:

2. Person:

3. Person:

Adressdaten:

adesso insurance solutions GmbH

adesso insurance solutions

Die adesso insurance solutions GmbH bündelt innerhalb der adesso Group das eigene Produktportfolio für den Versicherungsmarkt und entwickelt zudem Software- und Servicelösungen für die Übernahme fachlicher Geschäftsprozesse im Kundenauftrag. Die Gesellschaft bietet auf der in|sure-Plattform releasefähige Standard-Softwareprodukte für die Bestandsführung und das Schaden-/Leistungsmanagement für alle
Versicherungssparten an und verantwortet auch deren Integration in die Anwendungslandschaften der Kunden. Neben den versicherungsfachlichen Kernanwendungen für private Krankenversicherer sowie Komposit- und Lebensversicherer sind mehrere Unterstützungssysteme wie zum Beispiel eine Anwendung für die Partnerverwaltung (in|sure Partner), eine Anwendung zur Produktmodellierung (in|sure Product Manager) oder ein System für die softwaregestützte Migration (MIGSuite) Bestandteile des Angebotsportfolios.


adesso insurance solutions GmbH
Karsten Schmitt
Stockholmer Allee 24
44269 Dortmund
Telefon: 0231 7000 8000
www.adesso-insure.de

 

Faktorzehn

Die Faktor Zehn AG ist Spezialist für die IT der Versicherungswirtschaft. Als Softwarehaus bietet Faktor Zehn Lösungen für die Assekuranz auf Basis einer modernen Java-Architektur an. Das Portfolio umfasst Produktmanagement-, Bestandsverwaltungs-, Vertriebs- sowie Schadensysteme. Als Teil der ConVista-Gruppe profitiert das Unternehmen von einem Expertennetzwerk und der Erfahrung aus mehr als 350 international erfolgreichen Projekten.

Marlen Berger, Business Development
Telefon:  +49 221 88826-378
Mobil:      +49 151 580 63847
E-Mail: Marlen.Berger@faktorzehn.de

https://www.faktorzehn.de/de/startseite.html

 

Impeo Software GmbH

Fadata (www.fadata.eu), mit Hauptsitz in London, ist ein international operierender Softwarespezialist für Versicherungen. Das Unternehmen ist eine Beteiligung der Riverside Company, einem der weltweit größten Private Equity Fonds und Charles Taylor, einem führenden internationalen Beratungshaus für die Versicherungswirtschaft.

INSIS, das Hauptprodukt der Fadata, ist eine integrierte Lösung für die Automatisierung von Versicherungsunternehmen. Alle Sparten und Versicherungs-Kernprozesse können mit INSIS auf einer einzigen, flexiblen Plattform konfiguriert und abgewickelt werden. Kombiniert mit den Frontend-Lösungen der Impeo erzielen Sie große Synergien und bilden komplette End-to-end Prozesse in einer Versicherungsplattform ab.

Oliver Urlauber

Impeo, A Fadata Company

o.urlauber@impeo.de

Ridlerstraße 37, 80339 München

+49 89 30906688 0

 

Keylane GmbH

Keylane ist ein führender europäischer Anbieter einer hochmodernen, kundenorientierten, SaaS-basierten Software für Versicherungsunternehmen und Rententräger. Mit unseren Lösungen und  tiefem Branchen-Know-how unterstützen wir unsere  Kunden, ihre Geschäftsabläufe so zu verändern, dass sie den heutigen Anforderungen entsprechen. Die Implementierung unserer Versicherungslösungen ermöglicht es unseren Kunden, ihre Kosten zu senken, neue und innovative Produkte schneller auf den Markt zu bringen und gleichzeitig die Kundenzufriedenheit zu steigern. Keylane, mit Hauptsitz in Utrecht in den Niederlanden, beschäftigt über 750 Mitarbeiter und erbringt Dienstleistungen für mehr als 100 Versicherungsgesellschaften und Rententräger in Belgien, Dänemark, Deutschland, den Niederlanden, Norwegen, Schweden und dem Vereinigten Königreich. Erfahren Sie mehr unter keylane.com

Keylane GmbH
Weidestr. 132
22082 Hamburg
Deutschland
T +49 40 27 89 20
E info.dach@keylane.com
www.keylane.com

 

SAP Deutschland SE & Co.KG

Die SAP bringt die technologische Revolution in die Unternehmen und entwickelt Innovationen, die nicht nur die Abläufe in der weltweiten Wirtschaft verbessern, sondern auch Möglichkeiten für Wachstum schaffen. Als Marktführer im Bereich Unternehmenssoftware hilft SAP Unternehmen der Versicherungsbranche auf der Reise der digitalen Transformation ihre Effizienz zu steigern und schafft neue Möglichkeiten für Innovation und Wachstum. Das SAP-Lösungsportfolio für Versicherungsunternehmen umfasst sowohl Lösungskomponenten für die Kernprozesse eines Versicherers wie Produkt- und Bestandsverwaltung als auch für eine verbesserte Kundeninteraktion.

SAP Deutschland SE & Co.KG
Hasso-Plattner-Ring 7 | 69190 Walldorf/Baden
www.sap.com

 

tech11

tech11 ist der neue Anbieter für Core Insurance Solutions. Die Lösung ist für voll-automatisiertes, digitales E2E Versicherungsgeschäft im Bereich P&C konzipiert und basiert auf einer einzigartigen, Container-basierten Microservices-Architektur. Sämtliche Module können einzeln oder kombiniert, schnell und kostengünstig in Produktion gebracht werden. Die Integration erfolgt komfortabel über Web Services. Der Betrieb findet On-Premises oder wahlweise in der Cloud statt. Die digitale Plattform der tech11 eignet sich für traditionelle und digitale Versicherer und kann international eingesetzt werden.

tech11
tech11.com
tech11.com

       

Veranstaltungsort

Lindner Hotel City Plaza Köln
Magnusstraße 20
Köln, 50672 Deutschland
Telefon:
+49 (0) 221 2034-0
Website:
https://www.lindner.de/koeln-hotel-city-plaza/ankommen.html