IT-Optionen für Versicherungen 2018 RehaForum 2018 CyberRisks 2018 KfzVersicherung der Zukunft 2018 Insurance Today and Tomorrow Betriebliches GesundheitsManagement Mobilität, Telematik und Fahrerassistenzsysteme CyberSecurity 2018 - für die Energiewirtschaft StadtwerkeForum 2018 MCC Zukunftsmarkt Personal 2019 Innovatives SchadenManagement 2018
Lade Veranstaltungen

Veranstaltung Navigation

Aktives PersonenSchadenManagement 2018

Details

Datum:
24. April
Veranstaltungkategorie:

Veranstalter

MCC
Telefon:
+49 (0) 24 21/121 77-0
E-Mail:
mcc@mcc-seminare.de
Website:
www.mcc-seminare.de

Themen:

  • Die Zukunft des Personenschaden- und Rehamanagements
    – Chance, Herausforderung und Trends
  • Aktuelle Rechtsprechung und Regulatorik
    • Änderung Pflegestufen auf Pflegegrade: Aktueller Stand und Auswirkungen auf das Personenschadenmanagement
    • Auswirkungen des Teilhabegesetzes auf die Kosten
  • Neueste medizinischen Entwicklungen und Fortschritte im Personenschaden
  • Aktives Schnittstellenmanagement zwischen Versicherer, Rehadienstleister, Kliniken und Patient
  • Digitalisierung im Gesundheitswesen und die Auswirkungen auf das Personenschadenmanagement

Moderation:

Günther Soboll

Ihre Referenten:

Jörg-Christian Deister

Senior Legal Counsel,
E+S Rückversicherung AG

Ralf Doering

Leitender Standortarzt,
Generali Dt. Schadenmgmt. GmbH

Bernd Giraud

Bereichsleiter Programme und Produkte,
Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e.V. (BAR)

Christian Janeczek

Rechtsanwalt,
Rechtsanwälte Roth & Partner

Hauke Neumann

Geschäftsf. Gesellschafter,
Reha Assist Deutschland GmbH

Dr. Jörg Schmidt

Handchirurg & berufsgenossenschaftlicher Beratungsarzt
(angefragt)

Dr. Klaus Weber

Ltr. Personenschadengmt.,
Generali Dt. Schadenmgmt. GmbH

Manfred Wittkowski

Produktmgr. Unfall,
HDI Global SE

8:15h Check-In der Teilnehmer, Quick-Breakfast und „Meet & Greet“
9:15h

Begrüßung und Einführung in das Thema durch den Vorsitzenden

Günther Soboll, ehem. Hauptbevollmächtigter, Canada Life – NL Deutschland

Die Zukunft des Personenschaden- und Rehamanagements – Chance, Herausforderung und Trends

9:30h

Die Zukunft des Personenschadenmanagements – Chancen, Herausforderungen und Trends

Ralf Doering, Leitender Standortarzt, Generali Deutschland Schadenmanagement GmbH

10:00h

E-Health heute und in Zukunft – Worauf muss sich die Versicherungswirtschaft einstellen?

Hauke Neumann, Geschäftsführender Gesellschafter, Reha Assist Deutschland GmbH

• Gesetzliche Veränderungen
• Stand der Digitalisierung in Deutschland
• E-Health – Wo liegt der internationale Benchmark?
• Zukunftsprognose

 10:30h

Diskussionsrunde: Wo liegen die Assets im Rehamanagement?

Moderation: Günther Soboll

• Ralf Doering
• Hauke Neumann

10:45h Kaffeepause und Ausstellungsbesuch

Neueste medizinische Entwicklungen und Fortschritte im Personenschaden

11:15h

Neueste medizinischen Entwicklungen und Fortschritte im Personenschaden

Dr. Klaus Weber, Leiter Personenschadenmanagement, Generali Deutschland Schadenmanagement GmbH

• GDV Projekt mit Unfallkliniken
• Rehabilitation von Unfallopfern

Aktives Schnittstellenmanagement zwischen Versicherer, Rehadienstleister, Kliniken und Patient

11:45h

Aktives Schnittstellenmanagement zwischen Versicherer, Rehadienstleister, Kliniken und Patient

Dr. Jörg Schmidt, Handchirurg & berufsgenossenschaftlicher Beratungsarzt (angefragt)

12:15h

Viribus Unitis – Die Zukunft des aktiven Schnittstellenmanagements

Manfred Wittkowski, Produktmanager Unfall, HDI Global SE

• Anspruch auf Versorgungsmngt. aus § 11 Abs.4 SGB V
• Schlüsselwort Kommunikation und das neue opusÄRZTE
im GDV-Schadennetz (TGIC),
• Chancen aus der Neuregelung des § 203 StGB

12:45h

Diskussionsrunde: Aktives Schnittstellenmanagement zwischen Versicherer, Rehadienstleister, Kliniken und Patient

Moderation: Günther Soboll

• Manfred Wittkowski
• Dr. Jörg Schmidt
• Hauke Neumann
• Bernd Giraud
• Ralf Doering
• Dr. Klaus Weber

13:15h Gemeinsames Mittagessen und Ausstellungsbesuch

Aktuelle Rechtsprechung und Regulatorik

14:30h

Die Bedeutung des Code of Conduct des Rehamanagements aus anwaltlicher Sicht

Christian Janeczek, Rechtsanwalt, Rechtsanwälte Roth & Partner

• Geschichte des Rehamanagement aus anwaltlicher Sicht
• Inhalt und Bedeutung des Code of Conduct des RM
• Aktuelle Änderungen des Code of Conduct
• Anerkennungsverfahren der AG Verkehrsrecht im DAV

15:00h

Neuerungen des Bundesteilhabegesetz

Bernd Giraud, Bereichsleiter Programme und Produkte, Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e.V. (BAR)

• Hintergründe und Ziele des BTHG
• Verbindlichere Regelungen für die Zusammenarbeit der
Reha-Träger
• Der trägerübergreifende Reha-Prozess
• Persönliches Budget u. (Sach-)Leistungen aus einer Hand

15:30h Gemeinsame Kaffeepause und Ausstellungsbesuch
16:00h Schmerzensgeld und Hinterbliebenengeld – Neue Fragen bei immateriellen Schadenpositionen

Jörg-Christian Deister, Senior Legal Counsel, E+S Rückversicherung AG

• Schmerzensgeld (Funktionen, Schockschäden, Rechtspr.)
• Hinterbliebenengeld (Historie, Rechtsfolgen, ungeklärte
Rechtsfragen)
• Zusammenfassung und Ausblick

16:30h

Diskussionsrunde: „Recht und richtig” – Wo geht die Reise hin?

Moderation: Günther Soboll

• Christian Janeczek
• Bernd Giraud
• Jörg-Christian Deister

17:00h Ende des ersten Kongresstages

Bitte füllen Sie einfach die Anmeldung aus und faxen oder schicken Sie diese baldmöglichst an MCC zurück. Sie können sich auch per E-Mail anmelden (mcc@mcc-seminare.de). Ihre schriftliche Anmeldung ist verbindlich. Nach Eingang Ihres ausgefüllten Anmeldebogens bei MCC erhalten Sie – sofern noch Plätze vorhanden sind – umgehend eine Bestätigung und eine Rechnung. Anderenfalls informieren wir Sie sofort. Sie können die Teilnahmegebühr entweder auf das in der Rechnung angegebene Konto überweisen oder uns einen Verrechnungsscheck zusenden.

Buy2 – Get 3! Bei gleichzeitigen Anmeldung und Teilnahme von drei Personen eines Unternehmens, erlassen wir für die dritte Person die Teilnahmegebühr.

Bitte beachten Sie: Sie können an der Veranstaltung nur teilnehmen, wenn die Teilnahmegebühr bereits gezahlt ist oder auf der Veranstaltung gezahlt wird. Auch bei einer Nichtteilnahme wird die Tagungsgebühr nach Ablauf der Stornierungsfrist in vollem Umfang fällig. Gerichtsstand ist Düren. Eine Stornierung Ihrer Anmeldung muss schriftlich erfolgen. Sollten Sie Ihre Anmeldung stornieren, so erheben wir bis einschließlich 24. März 2018 lediglich eine einmalige Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 150,- zzgl. gestzl. USt. Ihre bereits gezahlte Teilnahmegebühr wird Ihnen abzüglich der Bearbeitungsgebühr voll erstattet. Sollten Sie nach dem 24. März 2018 Ihre Anmeldung stornieren, kann die Teilnahmegebühr nicht mehr erstattet werden. Eine Vertretung des Teilnehmers durch eine andere Person ist aber selbstverständlich möglich. Bitte teilen Sie uns den Namen des Ersatzteilnehmers mindestens drei Tage vor der Veranstaltung mit. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Sie auf Anfrage erhalten.

Der Preis für die Teilnahme an der Konferenz beträgt € 1.295,- (pro Person).

Der Sonderpreis für Mitarbeiter (§59 HGB) aus GKV und PKV, Reha-Einrichtungen, Krankenhäusern und niedergelassene Ärzte beträgt: € 795,-

Buy 2 – Get 3! Wenn Sie drei Personen aus einem Unternehmen anmelden, erhalten Sie für die dritte Person eine Gratiskarte.

Die Dokumentationsunterlagen sind zum Preis von € 295,- zzgl. Versand erhältlich.

(Alle Preise zzgl. gesetzl. USt.)

1. Person:

2. Person:

3. Person:

Adressdaten:

Reha Assist Deutschland GmbH

Die Reha Assist Deutschland GmbH hat sich mit ihren Rehabilitationsdienstleistungen auf die Betreuung von Schwer- und Schwerstgeschädigten spezialisiert. Seit dem Jahr 2005 helfen die Berater der Reha Assist Unfallopfern und Erkrankten bei der Steuerung der medizinischen Rehabilitation und organisieren die Wiedereingliederung in das Berufsleben. Sie ermöglichen die Beibehaltung der Mobilität, klären im Bedarfsfall die Pflegesituation und setzen die gemeinsamen Entscheidungen organisatorisch um. Eingeschaltet wird die Reha Assist vom Haftpflicht-, Unfall- oder Krankenversicherer sowie von Berufsgenossenschaften und Rechtsanwälten. Seit dem Jahr 2008 ist die Reha Assist zum Sparkassen-Verbund zugehörig.

Reha Assist Deutschland GmbH
Karlstraße 9a
59755 Arnsberg
Web: www.reha-assist.com

 

rehacare

Als einer der führenden und größten Anbieter für Reha-Management bewegen wir uns seit fast 20 Jahren auf dem Markt: In mehr als 10.000 Fällen konnten wir Klienten nach einem Unfall oder schwerer Krankheit von unserer Leistung persönlich überzeugen und auf ihrem Weg durch die berufliche, medizinische oder soziale Rehabilitation individuell unterstützen. Derzeit sind über 100 (feste und freie) Mitarbeiter deutschlandweit aktiv. Und als erstes Reha-Unternehmen überhaupt sind wir seit zwölf Jahren von der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins anerkannt.

rehacare GmbH
Balanstraße 55
81541 München
Telefon: +49 (0)89 2000 451-20
Fax: +49 (0)89 2000 451-75
E-Mail: info@rehacare.net
www.rehacare.net

 

Veranstaltungsort

Lindner Hotel City Plaza Köln
Magnusstraße 20
Köln, 50672 Deutschland
Telefon:
+49 (0) 221 2034-0
Website:
https://www.lindner.de/koeln-hotel-city-plaza/ankommen.html