Lade Veranstaltungen

Veranstaltung Navigation

RehaForum 2024

Details

Beginn:
23. April
Ende:
24. April
...
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

MCC
Phone
+49 (0) 24 21/121 77-0
Email
mcc@mcc-seminare.de
Veranstalter-Website anzeigen

Themen:

  • Der Rehamarkt in Deutschland – Politische, wirtschaftliche, rechtliche und regulatorische Implikationen
    • Aktuelle und zukünftige Rahmenbedingungen in der Reha
    • Trägerübergreifende Reha und Teilhabe im SGB IX
    • Auswirkungen der Krankenhausreform auf die Rehaspieler
  • Wettbewerbsvorteile Ergebnis- und Patientenorientierung?
    • Qualitätsorientierte Belegungssteuerung der DRV – Status Quo
    • Public Reporting
    • Value Based Reha – Mit Daten zum Erfolg!
    • Große PROM-Effekte in der neurologischen Reha – Eine Frage des Messzeitpunktes
    • Prozessbasierte Patientenorientierung
  • Reha im Spannungsfeld zwischen Nachhaltigkeit und Effizienz
    • Was ist eine nachhaltige Reha-Einrichtung?
    • Klimaschutz und Reha – Lohnt sich das?
    • Herausforderungen und Chancen von Klimaschutz und Nachhaltigkeit
    • Nachhaltige Rendite
  • Möglichkeiten und Grenzen von Digitalisierung, KI und Robotik
    • Ersetzt Kollege Roboter die Pflegefachkraft?
    • Digitale Therapie und Virtual Reality in der Reha
    • Hybrid-Reha – Zweigleisig gut?
    • Künstliche Intelligenz in der beruflichen Reha
    • Digital unterstützte Nachsorgekonzepte
  • Dauerbrenner Personal – Quid facere?
    • Neue Managementkonzepte auf dem Prüfstand
    • Moderne Anreizsystemgestaltung als Schlüsselfaktor
    • Auslandsrecruiting – Aber richtig
  • Innovative Reha-Konzepte
    • Post-COVID-Reha/Long-COVID-Reha
    • Zurück in die eigene Wohnung: Geriatrische Reha
    • Sektorübergreifende Konzepte

Moderation:

Dr. Ralf Bürgy

Leitung Qualitätsmedizin und Interne Revision, MEDICLIN GmbH & Co. KG

Ihre ExpertenInnen:

Nils Hinnerk Aldag

Geschäftsf., Waldklinik Jesteburg

Verena Anton

Projektreferentin, Bundesarbeitsgem. d. Berufsbildungswerke

Prof. Dr. Marc Baenkler

CEO Deutschland, MEDIAN Kliniken

Olaf Beckmann

Referent f. Versorgungsinnovationen, AOK Rheinland/Hamburg

Prof. Dr. Catherine Disselhorst-Klug

Leiterin LuF Rehabilitations- & Präventionstechnik, RWTH Aachen University

Dr. Johannes Falk

Leiter Dezernat Reha-Qualitätssicherung, Epidemiologie und Statistik, Deutsche Rentenversicherung Bund

Jan Farzan

Referatsltr., Allgemeines und trägerübergreifendes Recht der Teilhabe von Menschen mit Behinderungen, Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Phillip Fröschle

CEO, Paracelsus-Kliniken

Prof. Dr. Susanne Hanefeld

Direktorin, TH Mittelhessen FB 05, Willy Robert Pitzer-Institut f. Versorgungsforschung u. Reha

Dr. Lars Holldorf

Geschäftsf., Dr. Holldorf Consult GmbH

Dr. Anne Hübner

Ärztin u. wissenschaftl. Mitarbeiterin, Deutsche Allianz Klimawandel u. Gesundheit KLUG

Patrick Klein

1. stv. Vors., Deutsche Gesellschaft für Physician Assistants

Nico Kleine-Knefelkamp

Pflegedirektor, Kliniken Beelitz GmbH

Johannes Kneißl

Bereichsltr. Qualitätsmanagement, Medical Park SE

Dr. Eike Langheim

Chefarzt Abteilung Kardiologie, Reha-Zentrum Seehof d. DRV-Bund

Enrico Meier

Prokurist/Direktor Geschäftsbereich Markt, SozialBank

Prof. Dr. mult. Eckhard Nagel

Vorstandsvors., DGIV

Thomas Piefke

COO, MEDICLIN GmbH & Co. KG

Achim Schäfer

Vors. Fachgruppe Rehabilitation, Verband d. Krankenhausdirektoren Deutschlands

Laura Schleich

Referentin f. Versorgungsinnovationen, AOK Rheinland/Hamburg

8:30h

Check-In der Teilnehmer, Quick-Breakfast und „Meet & Greet“

9:30h

Begrüßung und Einführung in das Thema

Dr. Ralf Bürgy, Leitung Qualitätsmedizin und Interne Revision, MEDICLIN GmbH & Co. KG

Der Rehamarkt in Deutschland – Politische, wirtschaftliche, rechtliche und regulatorische Implikationen

9:45h

Innovative Reha in Deutschland: Mut zum Umdenken, Bewährtes ausbauen und Innovation wagen

Prof. Dr. mult. Eckhard Nagel, Vorstandsvorsitzender, DGIV

  • Reha in Deutschland – Status Quo und dringende Entwicklungsnotwendigkeiten
  • Prävention und Reha gehören zwingend zu einem effektiven, sektoren-, disziplinen- und professionenübergreifenden Versorgungspfad
  • Reha 4.0: Die Digitalisierung der Medizin macht es möglich, den Rehaerfolg in den Alltag zu integrieren
10:05h

Aktuelle und zukünftige Rahmenbedingungen in der Reha – Worauf sich Rehakliniken einstellen müssen

Achim Schäfer, Vors. Fachgruppe Reha, Verband d. Krankenhausdirekt. Deutschland

  • Aktuelle Herausforderung Krankenhausreform
  • Demografie – Migration – Multimorbidität
  • Worauf müssen sich Reha-Kliniken einstellen
  • Level 1i Krankenhaus – Eine Chance für die Reha
  • Veränderungen im Zugang zur Reha
  • Veränderungen im Vergütungssystem der Reha
10:25h

Leistungen wie aus einer Hand – Trägerübergreifende Reha und Teilhabe im SGB IX

Jan Farzan, Referatsltr., Allg. u. trägerübergr. Recht d. Teilhabe v. Menschen m. Behinderungen, Bundesministerium für Arbeit und Soziales

  • Gegliedertes System der Reha als Herausforderung: Schnittstellen, Komplexität als Hürde für Betroffene
  • Ziel: Bessere Zusammenarbeit d. Reha-Träger u. Umsetzung d. Bundesteilhabegesetzes
  • Vorhaben: Betriebliches Eingliederungsmanagement, gemeinsamer Grundantrag
  • Verbesserte Teilhabe von Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen
10:45h

Diskussionsrunde: Wo steht die Reha in 2025?

Moderation: Dr. Ralf Bürgy

  • Prof. Dr. mult. Eckhard Nagel
  • Achim Schäfer
  • Jan Farzan
11:00h Gemeinsame Kaffeepause und Ausstellungsbesuch

Reha im Spannungsfeld zwischen Nachhaltigkeit und Effizienz

11:30h

Nachhaltigkeit und Rendite

Enrico Meier, Prokurist/Direktor Geschäftsbereich Markt, SozialBank

11:50h

Klimaschutz und Nachhaltigkeit in Einrichtungen der Reha – Herausforderungen und Chancen

Dr. Anne Hübner, Ärztin u. wissenschaftl. Mitarbeiterin, Deutsche Allianz Klimawandel u. Gesundheit KLUG

  • Zusammenhang Gesundheit/Gesundheitssystem und Klimawandel
  • THG-Emissionen in Einrichtungen der Reha
  • Impact verschiedener Nachhaltigkeitsmaßnahmen und kurze Darstellung „Erstellung einer Nachhaltigkeitsstrategie“
  • Co-Benefits von Klimaschutz und Nachhaltigkeit für Mitarbeitende und PatientenInnen über die ökologische Nachhaltigkeit hinaus
12:10h

Diskussionsrunde: Lohnt sich Nachhaltigkeit für die Reha?

Moderation: Dr. Ralf Bürgy

  • Enrico Meier
  • Dr. Anne Hübner
12:20h Gemeinsames Mittagessen und Ausstellungsbesuch

Wettbewerbsvorteile Ergebnis- und Patientenorientierung?

14:00h

Große PROM-Effekte auch in der neurologischen Reha – Eine Frage des Messzeitpunktes

Johannes Kneißl, Bereichsleiter Qualitätsmanagement, Medical Park SE

14:25h

Value Based Reha – Mit Daten zum Erfolg!

Prof. Dr. Marc Baenkler, CEO Deutschland, MEDIAN Kliniken

  • Subjektive und objektive Daten als Basis für Qualitätsmessung und -verbesserung
  • Gezielte Intervention zur Verbesserung
  • Ausblick
14:50h

Patientenorientierung – Fluch oder Segen? Und was hat Prozessmanagement damit zu tun?

Phillip Fröschle, CEO, Paracelsus-Kliniken

  • Patientenorientierung – Individuell oder doch im Standard?
  • Auswirkungen von Prozessoptimierung auf die Patientenzufriedenheit
  • Prozessoptimierung – Welcher weg ist der Richtige?
  • Wie kann Digitalisierung dabei helfen?
15:15h

Public Reporting

Dr. Johannes Falk, Leiter Dezernat Reha-Qualitätssicherung, Epidemiologie und Statistik, Deutsche Rentenversicherung Bund

15:40h

Diskussionsrunde: Führt Qualitäts- und Patientenorientierung zu besseren Behandlungsergebnissen?

Moderation: Dr. Ralf Bürgy

  • Johannes Kneißl
  • Prof. Dr. Marc Baenkler
  • Phillip Fröschle
  • Dr. Johannes Falk
16:00h Gemeinsame Kaffeepause und Ausstellungsbesuch

Möglichkeiten und Grenzen von Digitalisierung, KI und Robotik

16:30h

Die Zukunft der Reha neu denken: Robotische Assistenz in Reha und Pflege

Prof. Dr. Catherine Disselhorst-Klug, Leiterin LuF Reha- & Präventionstechnik, RWTH Aachen University

  • Warum brauchen wir überhaupt robotische Assistenz in Pflege und Reha?
  • Wie wird man den Anforderungen der Nutzer*innen und Patient*innen gerecht?
  • Wie wird eine robotische Assistenz smart und adaptiv?
16:50h

AmRe-LoCO-digital unterstützte ambulant-medizinische Reha bei Long-COVID-Syndrom – Ein regionaler Versorgungsansatz

Prof. Dr. Susanne Hanefeld, Direktorin, Technische Hochschule Mittelhessen FB 05, Willy Robert Pitzer-Institut für Versorgungsforschung und Reha

  • Hintergrund der Projektentwicklung von AmRe-LoCO | Ist-Stand der Versorgungssituation von Long-COVID-PatientInnen
  • Ziele des neuen Versorgungsforschungsprojektes
  • Struktureller Aufbau der digital unterstützten ambulant-medizinischen Reha bei Long-COVID-Syndrom
  • Evaluationsstrategie und Verstetigungsgedanke
17:10h

KI-Kompass Inklusiv: Kompetenzzentrum für KI-Assistenztechnologien und Inklusion in der Arbeitswelt

Verena Anton, Projektreferentin, Bundesarbeitsgem. d. Berufsbildungswerke

  • Vorstellung des Projekts KI Kompass Inklusiv
  • KI-gestützte Assistenzsysteme in der beruflichen Reha für Menschen mit Behinderungen (Erkenntnisse aus dem Vorgängerprojekt KI.ASSIST)
  • Erkenntnisse aus dem aktuellen Projektverlauf
  • Ausblick: Kompetenzzentrum für KI-Assistenztechnologien und Inklusion in der Arbeitswelt
17:30h

Diskussionsrunde: Reha 2040: Was ist möglich?

Moderation: Dr. Ralf Bürgy

  • Prof. Dr. Catherine Disselhorst-Klug
  • Prof. Dr. Susanne Hanefeld
  • Verena Anton
17:45h Ende des ersten Forumtages
19:00h MCC lädt Sie zum gemeinsamen Abendessen ein.

8:45h

Check-In der Teilnehmer und „Meet & Greet“

9:30h

Begrüßung durch den Vorsitzenden

Dr. Ralf Bürgy

9:45h

Die Auswirkungen der Krankenhausreform auf die Reha

Thomas Piefke, COO, MEDICLIN GmbH & Co. KG

10:10h Fragen an den Referenten

Dauerbrenner Personal – Quid facere?

10:15h

Wie Auslandsrekrutierung nachhaltig gelingt und nicht zum (teuren) Fiasko wird

Dr. Lars Holldorf, Geschäftsführer, Dr. Holldorf Consult GmbH

  • Markt-Update zur Auslandsrekrutierung für Kliniken
  • Trends bei Herkunftsländern
  • Kritische Erfolgsfaktoren
10:40h

Reha ohne Leasing (online)

Nico Kleine-Knefelkamp, Pflegedirektor, Fachkliniken Beelitz GmbH

  • Vorstellung der Kliniken Beelitz GmbH
  • Eigene unterschiedliche Erfahrungen mit Leasingpersonal als Kollege, als Leitungskraft und als Pflegedirektor
  • Der Weg zum Ausstieg und die Beweggründe
11:05h

Die Zukunft der Gesundheitsversorgung: Physician Assistants im deutschen Gesundheitswesen

Patrick Klein, 1. stv. Vors., Deutsche Gesellschaft für Physician Assistants

  • Was ist ein Physician Assistant
  • Die Entwicklung des Physician Assistant
  • Das PA-Studium in Deutschland
  • Tätigkeitsfelder und Aufgaben eines PA in Deutschland
11:30h

Diskussionsrunde: Innovatives Personalmanagement – Warum erst jetzt?

Moderation: Dr. Ralf Bürgy

  • Dr. Lars Holldorf
  • Nico Kleine-Knefelkamp
  • Patrick Klein
11:45h Gemeinsame Kaffeepause und Ausstellungsbesuch

Innovative Reha-Konzepte

12:15h

SGB Reha – Sektorenübergreifende gerontopsychiatrische Behandlung und Reha in Pflegeheimen

Olaf Beckmann, Referent für Versorgungsinnovationen, AOK Rheinland/Hamburg
und
Laura Schleich, Referentin für Versorgungsinnovationen, AOK Rheinland/Hamburg

  • Hintergründe des Projektes
  • Inhalte des Projektes
  • Die Studie zum Projekt
  • Ausblick
12:40h

Integratives Arbeiten in einem sektorübergreifenden Zentrum für Reha – Ein Modell für die Zukunft?

Nils Hinnerk Aldag, Geschäftsführer, Waldklinik Jesteburg

  • Vorstellung der Waldklinik Jesteburg im Allgemeinen
  • Notwendigkeit sektorübergreifender medizinischer Konzepte in der Reha
  • Interdisziplinäres Arbeiten als Grundvoraussetzung qualitativ hochwertiger Reha
13:05h

Interdisziplinäre Reha wagen? Neu Wege der dualen Reha am Beispiel der psychokardiologischen Reha

Dr. Eike Langheim, Chefarzt Abteilung Kardiologie, Reha-Zentrum Seehof d. DRV-Bund

  • Vorstellung der interdisziplinären/dualen Reha am Beispiel der Zusammenarbeit zwischen Kardiologie und Psychosomatik
  • Darstellung der möglichen Chancen aber auch der Probleme von abteilungsübergreifender Zusammenarbeit
13:30h

Diskussionsrunde: Reha-Innovationen: Bitte mehr davon!

Moderation: Dr. Ralf Bürgy

  • Olaf Beckmann
  • Laura Schleich
  • Nils Hinnerk Aldag
  • Dr. Eike Langheim
13:45h Gemeinsames Mittagessen und Ausstellungsbesuch
14:45h Ende des Fachforums

Bitte füllen Sie einfach die Anmeldung aus und faxen oder schicken Sie diese baldmöglichst an MCC zurück. Sie können sich auch per E-Mail anmelden (mcc@mcc-seminare.de). Ihre schriftliche Anmeldung ist verbindlich. Nach Eingang Ihres ausgefüllten Anmeldebogens bei MCC erhalten Sie – sofern noch Plätze vorhanden sind – umgehend eine Bestätigung und eine Rechnung. Anderenfalls informieren wir Sie sofort. Sie können die Teilnahmegebühr entweder auf das in der Rechnung angegebene Konto überweisen oder uns einen Verrechnungsscheck zusenden.

Buy2 – Get 3! Bei gleichzeitigen Anmeldung und Teilnahme von drei Personen eines Unternehmens, erlassen wir für die dritte Person die Teilnahmegebühr.

Bitte beachten Sie: Sie können an der Veranstaltung nur teilnehmen, wenn die Teilnahmegebühr bereits gezahlt ist oder auf der Veranstaltung gezahlt wird. Auch bei einer Nichtteilnahme wird die Tagungsgebühr nach Ablauf der Stornierungsfrist in vollem Umfang fällig. Gerichtsstand ist Düren. Eine Stornierung Ihrer Anmeldung muss schriftlich erfolgen. Sollten Sie Ihre Anmeldung stornieren, so erheben wir bis einschließlich 23. März 2024 lediglich eine einmalige Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 180,- zzgl. gesetzl. USt. Ihre bereits gezahlte Teilnahmegebühr wird Ihnen abzüglich der Bearbeitungsgebühr voll erstattet. Sollten Sie nach dem 23. März 2024 Ihre Anmeldung stornieren, kann die Teilnahmegebühr nicht mehr erstattet werden. Eine Vertretung des Teilnehmers durch eine andere Person ist aber selbstverständlich möglich. Bitte teilen Sie uns den Namen des Ersatzteilnehmers mindestens drei Tage vor der Veranstaltung mit. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Sie auf Anfrage erhalten.

Teilnahmegebühr Präsenzveranstaltung: 

Die Teilnahmegebühr für die zweitägige Veranstaltung (inkl. Tagungsunterlagen, Einladung zum Abendessen, Mittagessen, Pausengetränken und kleinen Snacks) beträgt pro Person: € 1.295,-

*Sonderpreis für MitarbeiterInnen (§59 HGB) aus Reha-Einrichtungen, Krankenhäusern, Krankenkassen und niedergelassene ÄrzteInnen pro Person € 695,-

Teilnahmegebühr Onlineveranstaltung:

Die Teilnahmegebühr beträgt pro Person: € 795,-

*Sonderpreis für MitarbeiterInnen (§59 HGB) aus Reha-Einrichtungen, Krankenhäusern, Krankenkassen und niedergelassene ÄrzteInnen pro Person: € 595,-

 

(Alle Preise zzgl. gesetzl. USt.)

Bitte füllen Sie das folgende Anmeldeformular aus und bestätigen Sie den Versand per Linksklick auf den Abschicken Button.

Bedenken Sie, dass jede Anmeldung verbindlich ist.

Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Mehrwert-/Umsatzsteuer.

    1. Person:

    2. Person:

    3. Person:

    Adressdaten:

    Dr. Holldorf Consult GmbH

    Die Dr. Holldorf Consult GmbH ist seit 2010 auf die Rekrutierung ausländischer Pflegekräfte, Physiotherapeuten und Ärzte spezialisiert. Dabei liegt der Fokus auf Integration und Bindung, da nur so nachhaltiger und langfristiger Erfolg möglich ist. Ein weiteres zentrales Feld sind die Vorbereitung und Einbindung des heimischen Teams in derartige Projekte sowie die Schulung von Projektmanagern und Integrationsbeauftragten.

    Dr. Holldorf Consult GmbH
    www.drholldorf.de/

     

    Management & Krankenhaus (M&K)

    Management & Krankenhaus (M&K) richtet sich an das TOP-Management sowie alle Führungskräfte und Anwender in allen stationären Einrichtungen, die an Investitionsentscheidungen und Prozessen zur Optimierung von Abläufen beteiligt sind. Das Medium erreicht zudem den gesamten Vertriebskanal vom Hersteller über die Distributoren bis zu den Endanwendern. M&K berichtet umfassend über alle für das stationäre Gesundheitswesen relevanten Themen: Gesundheitsökonomie, Gesundheitspolitik, Hygiene, IT & Kommunikation, Labor &  Diagnostik, Medizin & Technik sowie Bauen, Einrichten & Versorgen.

         

    Veranstaltungsort

    Hilton Cologne
    Marzellenstr. 13-17
    Köln, 50668 Deutschland