RechtsschutzVersicherung 2019 RehaForum 2019 LebensVersicherung aktuell IT-Optionen für Versicherungen Betriebliches GesundheitsManagement 2019 OP-Management im Fokus StadtwerkeForum Künstliche Intelligenz für Versicherungen Health 4.0 Innovatives SchadenManagement 2019 UnfallVersicherung 2019 Energiewirtschaft aktuell: Blockchain MCC-Zukunftsmarkt Personal 2020 Zukunftsmarkt AltersVorsorge 2020 KassenGipfel2020
Lade Veranstaltungen

Veranstaltung Navigation

RehaForum 2019

Details

Beginn:
19. September
Ende:
20. September
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

MCC
Telefon:
+49 (0) 24 21/121 77-0
E-Mail:
mcc@mcc-seminare.de
Website:
www.mcc-seminare.de

 Themen:

  • Aktuelle Neuerungen & Rechtliche Vorgaben: Status Quo und Ausblick auf den deutschsprachigen Rehamarkt
    • Wie sieht die Zukunft im Bereich der Rehabilitation aus?
  • Die smarte Reha – Auswirkungen und Herausforderungen durch Digitalisierung
    • Robotics und Co.: Das Zusammenspiel zwischen Mensch und Maschine
    • KI & Artificial Intelligence
    • Telematik-Infrastruktur (IT-Strukturausbau und Einsatz von App’s)
    • Datenschutz vs. Digitalisierung
    • Aktuelle Innovationen
  • Finanzierung der Reha im Konflikt – So viel wie nötig oder so wenig wie möglich?
    • Wie sieht der aktuelle Investitionsbedarf aus?
    • „Reha vor Pflege“ in Gefahr: Welche Änderungen in der Vergütungsstruktur sind notwendig?
  • Vertikale und horizontale Vernetzung auf dem Markt und Indikationsübergreifende Angebote
    • Fusionen und Kettenbildung – Wie managed man die Zukunft der Versorgungslandschaft?
    • G-BA-Gutachten zum GKV-Versorgungsstärkungsgesetz: Reha-Kliniken als Bewerber um Kassenarztsitze – Die Chance für sektorenübergreifendes Arbeiten?
  • Qualität in der Reha: Spannungsfeld zwischen evidenzbasierten Ergebnissen und reinem Marketing?
    • Einheitliche Qualitätssicherung – Aktuelle Kriterien einer effektiven Reha?
    • Wie kann die erbrachte Qualität bei der Auswahl einer Reha-Klinik stärker berücksichtigt werden?
  • Entlassmanagement – Innovative Ansätze für die Anschlussleistungen
    • Der neue Entlassmanagement-Rahmenvertrag
    • Optimierte Nachsorge-Vermittlung: Digitalisierung beim Entlassmanagement
    • Was sind die Datenschutzanforderungen bei Entlass-Berichten?
  • Aktuelle Entwicklungen und Stand der Forschung in der Rehabilitation
    • Erkrankungen der Atmungsorgane – COPD
    • Onkologische Rehabilitation
    • Kardiologische Rehabilitation

 

Ihr Moderator:

Heiko Schöne

Leitung Schloss-Klinik Sonnenbühl Bad Dürrheim,
Vital-Kliniken GmbH

Ihre Referenten/Innen:

Dr. Christoph Altmann

MBA, Chefarzt Klinik für Herz-Kreislauf-Erkrankungen,
MEDIAN Klinik Bad Gottleuba

Prof. Dr. Hans Helge Bartsch

Ärztlicher Direktor,
Universitätsklinikum Freiburg
– Klinik für Onkologische Rehabilitation

Prof. Dr. Peter Borges

Geschäftsführer,
aktiva Beratung im Gesundheitswesen GmbH

Dr. Ralf Bürgy

Leiter Qualität, Organisation und Revision,
MediClin GmbH

Dr. York Dhein

Vorstandsvorsitzender,
Johannesbad Gruppe

Johannes Kneißl

Leiter Zentrales Qualitätsmanagement,
Medical Park

Ulrike Kramer

Stv. Vorsitzende,
Deutsche Vereinigung für Soziale Arbeit im Gesundheitswesen e.V.

Volker Latz

Ressortleiter Gesundheit,
pronova BKK

Annabelle Neudam

Geschäftsführerin,
4QD-Qualitätskliniken.de Gruppe GmbH

Dr. Ralf Schipmann

Chefarzt,
Klinik Martinusquelle

Sonja Schmalen

Produktmanagerin Digital Health,
Dr. Becker eHealth GmbH

Dirk Schmitz

Geschäftsführung,
ACURA Kliniken Baden-Baden GmbH

Ellio Schneider

Geschäftsführer,
Waldburg-Zeil Kliniken GmbH & Co. KG

Mara Ticmanis

Projektleiterin Digital Customer Relationships & Sales,
Dr. Becker Klinikgruppe

Antonia Walch

Geschäftsbereichsleiterin Rehabilitation,
Bundesverband Deutscher Privatkliniken e.V.

8.30h

Check-In der Teilnehmer, Quick-Breakfast und „Meet & Greet“

9:30h

Begrüßung und Einführung in das Thema durch den Heiko Schöne

Heiko Schöne, Leitung Schloss-Klinik Sonnenbühl Bad Dürrheim, Vital-Kliniken GmbH

Aktuelle Neuerungen & Rechtliche Vorgaben: Status Quo und Ausblick auf den deutschsprachigen Rehamarkt

9:45h

Die Zukunft der Reha sichern! Perspektiven und gesetzlicher Handlungsbedarf

Antonia Walch, Geschäftsbereichsleiterin Rehabilitation, Bundesverband Deutscher Privatkliniken e.V.

  • Bedarfsgerechter Zugang zur medizinischen Rehabilitation
  • Angemessene Vergütung und faire Versorgungsverträge
  • Uneingeschränkte Klinikwahl
10:10h Fragen an die Referentin

Vertikale & horizontale Vernetzung auf dem Markt u. Indikationsübergreifende Angebote

10:15h

Fusionen, Konzerne, Kettenbildung, Heuschrecken, Einzelkliniken – Wie sieht die Zukunft der Versorgungslandschaft aus? Herausforderungen, Stärken & Schwächen deutscher Krankenhausmanager

Dirk Schmitz, Geschäftsführer, ACURA Kliniken Baden-Baden GmbH

  • Konzentrationsstand des deutschen Krankenhaus- u. Rehamarktes
  • Schleifspuren bei den Großen, kirchlichen und öffentlichen Trägern?
  • Ist größer immer stärker und besser?
  • Aktuelles Anforderungsprofil an Management, Häuser und Medizin
10:40h Fragen an den Referenten

Finanzierung der Reha im Konfl ikt – So viel wie nötig oder so wenig wie möglich?

10:45h

Vergütung 4.0 – Auf dem Weg zur leistungsgerechten Vergütung

Prof. Dr. Peter Borges, Geschäftsführer, aktiva Beratung im Gesundheitswesen GmbH

11:10h Fragen an den Referenten
11:15h Gemeinsame Kaffeepause

Aktuelle Entwicklungen und medizinische Konzepte in der Rehabilitation

11:45h

Ein Umdenken in der Onkologischen Rehabilitation ist längst überfällig – Auf Seiten der Kostenträger und der Leistungserbringer

Prof. Dr. Hans Helge Bartsch, Ärztlicher Direktor, Uniklinikum Freiburg – Klinik für Onkologische Rehabilitation

  • Aktuelle Situation in der onkologischen Rehabilitation – Inanspruchnahme – Barrieren – Bedürfnisse
  • Anpassungsstrategien im Kontext mit dem raschen Wandel in der Akutonkologie zwingend erforderlich
  • Wie könnten win-win Situationen aussehen?
12:10h

Das Phasenmodell für die Rehabilitation von schweren COPD-Patienten – Bessere Versorgung von Patienten an der Schnittstelle

Dr. Ralf Schipmann, Chefarzt, Klinik Martinusquelle

  • Epidemiologie der COPD
  • Evidenz der pneumologischen Reha bei COPD
  • Bedeutung der Komorbiditäten
  • Die neue „Phase C“ in der Reha bei schwerer COPD
12:35h

Was sind die potenziellen Effekte einer kardiologischen Rehabilitation?

Dr. Christoph Altmann, Chefarzt, Klinik für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, MEDIAN Klinik Bad Gottleuba

13:00h

Diskussionsrunde: Aktuelle medizinische Entwicklungen – Wie steht es um die Rehabilitation von heute?

Moderation: Heiko Schöne

  • Prof. Dr. Hans Helge Bartsch
  • Dr. Ralf Schipmann
  • Dr. Christoph Altmann
13:15h Gemeinsames Mittagessen

Die smarte Reha – Auswirkungen und
Herausforderungen durch Digitalisierung

14:30h

Neue Potenziale für Reha Kliniken

Ellio Schneider, Geschäftsführer, Waldburg-Zeil Kliniken GmbH & Co. KG

  • Nachhaltigkeit von Reha durch Digitalisierung steigern
14:55h

Digitalisierung: Versorgung & Prozessoptimierung – Was hat der Patient davon?

Volker Latz, Ressortleiter Gesundheit, pronova BKK

15:20h Gemeinsame Kaffeepause
15:50h

Sales – Die digitale Zukunft

Dr. York Dhein, Vorstandsvorsitzender, Johannesbad Gruppe

  • Klassischer Vertrieb in der Rehabilitation bisher
  • Blick in andere Branchen
  • Vertrieb – Neu gedacht in Zeiten der Digitalisierung
16:15h

Digitalisierung in der Praxis: Mein Bereich – Der digitale Reha-Planer

Mara Ticmanis, Projektleiterin Digital Customer Relationship & Sales, Dr. Becker Klinikgruppe

  • Digitalisierung bei der Dr. Becker Klinikgruppe
  • Entwicklung der Patienten-Klinik-Kommunikation
  • Der digitale Reha-Planer als Lösung
16:40h

Diskussionsrunde: Digitalisierung, Robotics und Co. – Risiken und Chancen?

Moderation: Heiko Schöne

  • Ellio Schneider
  • Volker Latz
  • Dr. York Dhein
  • Mara Ticmanis
17:00h Ende des ersten Veranstaltungstages
19:15h MCC lädt Sie zum gemeinsamen Abendessen im Restaurant Haus am Rhein ein.

9:30h

Begrüßung und Einführung in das Thema durch den Heiko Schöne

Heiko Schöne

Qualität in der Reha: Spannungsfeld zwischen evidenzbasierten Ergebnissen und reinem Marketing?

9:45h

Qualität in der Rehabilitation ermitteln – Evidenzbasierte Ergebnisse für alle Patienten

Johannes Kneißl, Leiter Zentrales Qualitätsmanagement, Medical Park

  • Qualität im Klinikalltag ermitteln und darstellen
  • Abgrenzung zu Studien
  • Evidenz auch ohne Studie
10:15h

Aktuelle Entwicklung der Messung von Ergebnisqualität in der Reha: PROMs

Dr. Ralf Bürgy, Leiter Qualität, Organisation und Revision, MediClin GmbH

10:45h

Qualität in der Reha: Spannungsfeld zwischen evidenzbasierten Ergebnissen und reinem Marketing?

Annabelle Neudam, Geschäftsführerin, 4QD-Qualitätskliniken.de GmbH

  • Reha und Qualitätsmessung
  • Ergebnismessung mit PROMs
  • Rehakliniken im Web
11:15h

Diskussionsrunde: Wie kann Qualitätsmanagement als Tool zur besseren Patientenversorgung genutzt werden?

Moderation: Heiko Schöne

  • Johannes Kneißl
  • Dr. Ralf Bürgy
  • Annabelle Neudam
11:30h Gemeinsame Kaffeepause

Entlassmanagement – Innovative Ansätze für die Anschlussleistungen

12:00h Entlassmanagement als interdisziplinäre Aufgabe – ist das Thema immer noch aktuell?

Ulrike Kramer, Stv. Vorsitzende, Deutsche Vereinigung für Soziale Arbeit im Gesundheitswesen e.V.

  • Herausforderungen durch den Rahmenvertrag – nun auch für die Reha
  • Anpassung durch Änderungsvereinbarung
  • Erwartungen aus Sicht der Patienten
  • Handlungsempfehlungen aus Sicht der Sozialen Arbeit
12:30h

Schnell & einfach zur Nachsorge – psyrena.de & gruppenplatz.de

Sonja Schmalen, Produktmanagerin Digital Health, Dr. Becker eHealth GmbH

  • Digitalisierung vereinfacht Prozesse
  • Vollständige und direkte Infos fördern zeitnahe Nachsorge
  • Autonomie der Rehabilitanden/Innen fördern
13:00h

Diskussionsrunde: Herausforderung Nachversorgung – Wie kann Entlassmanagement verbessert werden?

Moderation: Heiko Schöne

  • Ulrike Kramer
  • Sonja Schmalen
13:15h Gemeinsames Mittagessen
14:15h Ende der Veranstaltung

Bitte füllen Sie einfach die Anmeldung aus und faxen oder schicken Sie diese baldmöglichst an MCC zurück. Sie können sich auch per E-Mail anmelden (mcc@mcc-seminare.de). Ihre schriftliche Anmeldung ist verbindlich. Nach Eingang Ihres ausgefüllten Anmeldebogens bei MCC erhalten Sie – sofern noch Plätze vorhanden sind – umgehend eine Bestätigung und eine Rechnung. Anderenfalls informieren wir Sie sofort. Sie können die Teilnahmegebühr entweder auf das in der Rechnung angegebene Konto überweisen oder uns einen Verrechnungsscheck zusenden.

Buy2 – Get 3! Bei gleichzeitigen Anmeldung und Teilnahme von drei Personen eines Unternehmens, erlassen wir für die dritte Person die Teilnahmegebühr.

Bitte beachten Sie: Sie können an der Veranstaltung nur teilnehmen, wenn die Teilnahmegebühr bereits gezahlt ist oder auf der Veranstaltung gezahlt wird. Auch bei einer Nichtteilnahme wird die Tagungsgebühr nach Ablauf der Stornierungsfrist in vollem Umfang fällig. Gerichtsstand ist Düren. Eine Stornierung Ihrer Anmeldung muss schriftlich erfolgen. Sollten Sie Ihre Anmeldung stornieren, so erheben wir bis einschließlich 19. August 2019 lediglich eine einmalige Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 150,- zzgl. gestzl. USt. Ihre bereits gezahlte Teilnahmegebühr wird Ihnen abzüglich der Bearbeitungsgebühr voll erstattet. Sollten Sie nach dem 19. August 2019 Ihre Anmeldung stornieren, kann die Teilnahmegebühr nicht mehr erstattet werden. Eine Vertretung des Teilnehmers durch eine andere Person ist aber selbstverständlich möglich. Bitte teilen Sie uns den Namen des Ersatzteilnehmers mindestens drei Tage vor der Veranstaltung mit. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Sie auf Anfrage erhalten.

Die Teilnahmegebühr für die zweitägige Veranstaltung inkl. Tagungsunterlagen, Einladung zum Abendessen, Mittagessen, Pausengetränken und kleinen Snacks beträgt pro Person: € 1.295,-

Sonderpreis für Mitarbeiter (§59 HGB) aus  Reha-Einrichtungen, Krankenhäusern, Krankenkassen und niedergelassene Ärzte: € 595,-

Buy 2 – Get 3! Wenn Sie drei Personen aus einem Unternehmen anmelden, erhalten Sie für die dritte Person eine Gratiskarte.

Die Dokumentationsunterlagen sind zum Preis von € 295,- zzgl. Versand erhältlich.

(Alle Preise zzgl. gesetzl. USt.)

1. Person:

2. Person:

3. Person:

Adressdaten:

flexfast GmbH
flexibel, schnell, einfach, sicher

Die flexfast GmbH ist ein deutschlandweit agierender Lösungsanbieter für Kliniken, Hotels, Pflegeeinrichtungen, sowie andere Beherbergungsbetriebe. Die Bandbreite der Angebote umfasst Fernseh-Lösungen, WLAN und Digitale Beschilderung mit Displays.
Aktuell nutzen bereits mehr als 390 Kliniken, 295 Hotels und 80 weitere Einrichtungen Lösungen von flexfast.
Einen besonderen Schwerpunkt bilden dabei Reha-Kliniken, die aufgrund der langen Aufenthaltsdauer der Patienten einen besonders hohen Bedarf an einfachen und gut funktionierenden Entertainment-Angeboten haben. In der Patientenbewertung einer Reha-Klinik stehen neben den medizinischen Leistungen, ein gutes Fernsehangebot sowie ein leistungsfähiges und überall verfügbares WLAN auf den vorderen Plätzen. Das Entertainment-Angebot wird ergänzt von professionelle WLAN-Lösungen für die Klinik interne Nutzung.
Das Portfolio von flexfast unterscheidet sich durch Einfachheit, Qualität und Preisgünstigkeit von Marktbegleitern.
Lösungen „um die Ecke gedacht“, wie die Nutzung der alternativen Medien  Telefon- und TV-Kabel zur WLAN-Versorgung, stehen dabei im Mittelpunkt. Häufig ist eine schnelle Refinanzierung über Einnahmen von den Patienten gegeben.
Von Kauf über Leasing, Mietkauf und Gestattung sind viele Finanzierungsformen im Angebot.
Als herstellerunabhängiger Anbieter realisiert flexfast GmbH bewährte und an die individuellen Anforderungen seiner Kunden angepasste Lösungen, auf Basis von mehr als 11 Jahren Branchenerfahrung.
Von der Planung über Auswahl, Realisierung, Betrieb und Betreuung erhalten flexfast-Kunden eine rundum sorglos-Lösung.

Weitere Informationen unter: www.flexfast.net

 

EQUIMED

Seit mehr als zwei Jahrzehnten vertreibt die EQUIMED Consulting oHG innovative Diagnose- und Therapiegeräte an Ärzte, Physiotherapeuten, Reha-Kliniken und Gesundheitszentren. Durch den Umbruch in der Fitness- und Wellnessbranche haben immer mehr medizinische Geräte auch in diesem Marktsegment ihren Platz gefunden. Mit exzellenten Produkten, intensiver Beratung, Strategiegesprächen, individuellen Finanzierungskonzepten und attraktiven Amortisationsbeispielen bedient EQUIMED diese Märkte sehr erfolgreich. Lassen Sie sich durch unsere maßgeschneiderten Lösungen unterstützen, um den Anforderungen der sich stetig wandelnden Fitness- und Gesundheitsbereiche gerecht zu werden. Wir haben nicht nur das Produkt!

EQUIMED Consulting oHG
Ansprechpartner: Herr Josef Bruss
– mobil 01 72/23 11 388
Wilhelm-Röntgen-Str. 4
59439 Holzwickede
Telefon 0 23 01/188-900
Telefax 0 23 01/488-911
info@equimed.de
www.equimed.de

 

Veranstaltungsort

Congress Center Düsseldorf
Stockumer Kirchstraße 61
Düsseldorf, 40474