MCC Zukunftsmarkt Personal 2019 Innovatives SchadenManagement 2018 Unfallversicherung Health aktuell: Geriatrie 2019 IndustrieVersicherung 2019 Zukunftsmarkt AltersVorsorge 2019 KassenGipfel 2019 VersicherungsVertrieb der Zukunft
Lade Veranstaltungen

Veranstaltung Navigation

RehaForum 2018

Details

Beginn:
17. September
Ende:
18. September
Veranstaltungkategorie:

Veranstalter

MCC
Telefon:
+49 (0) 24 21/121 77-0
E-Mail:
mcc@mcc-seminare.de
Website:
www.mcc-seminare.de

Themen:

  • Der Reha-Markt im deutschsprachigen Raum – Status Quo und aktuelle Entwicklungen in Wirtschaft, Politik und Regulatorik
  • Reha 4.0: Digitalisierung, Artificial Intelligence und Robotics auf dem Prüfstand
    • Therapie-Roboter: Revolution in der Rehabranche?
  • Intelligentes Entlassmanagement als Erlösfaktor?
  • Überwindung von „Schnittstellenproblemen” in der medizinischen Rehabilitation: Koordination und Management
  • Rehaklinik: Investitionsobjekt versus Spekulationsobjekt
  • Medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitation (MBOR): Wirksam auch in der Versorgungsrealität?
  • Qualität sichern, Entwicklungsfähigkeit stärken: QS als Erfolgsfaktor für die Reha der Zukunft

Moderation:

Heiko Schöne

Ltr. MEDIAN Reha-Zentrum,
Bernkastel-Kues

Ihre Referenten:

Achim Beißel

Bereichsleiter stationäre Versorgung,
BIG direkt gesund

Dr. Frank Bergmann

Vorstandsvorsitzender,
Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein

Prof. Dr. Peter Borges

Geschäftsführer,
aktiva GmbH

Ulrike Kramer

Stv. Vorsitzende,
Deutsche Vereinigung für Soziale Arbeit im Gesundheitswesen e.V.

Volker Latz

Ressortleiter Gesundheit Vertrags- und Versorgungsmanagement,
pronova BKK

  Christof Lawall

Geschäftsführer,
DEGEMED e.V.

Bastian Liebsch

Geschäftsführer,
Dr. Becker Klinikgruppe

Ulf Ludwig 

Vorstand,
MEDICLIN AG

Prof. Dr. Dieter Lüttje

Chefarzt,
Klinikum Osnabrück

Enrico Meier

Direktor Geschäftsbereich Markt,
Bank für Sozialwissenschaften AG

Annabelle Neudam

Geschäftsbereichsleitung Reha Portal,
4QD-Qualitätskliniken.de

Prof. Dr. Michael Sailer

Ärztlicher Direktor/Chefarzt,
NRZ Magdeburg Median Kliniken GmbH & Co. KG

Dirk Schmitz

Geschäftsführung,
ACURA Kliniken Baden-Baden

Ellio Schneider

Geschäftsführer,
Waldburg-Zeil Kliniken GmbH & Co. KG

Dr. Helga Seel

Geschäftsführerin,
Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation
(BAR-Frankfurt)

Prof. Dr. Andreas Weber

Leitender Arzt,
Berufsförderungswerk Dortmund

Saskia Wollny

Geschäftsführerin,
DRV Rheinland-Pfalz

 

8:30h Check-In der Teilnehmer, Quick-Breakfast und „Meet & Greet“
9:30h

Begrüßung und Einführung in das Thema durch den Moderator

Heiko Schöne, Leiter MEDIAN Reha-Zentrum, Bernkastel-Kues

Der Reha-Markt im deutschsprachigen Raum – Status Quo und aktuelle Entwicklungen in Wirtschaft, Politik und Regulatorik

9:45h

Ein Jahr nach der Bundestagswahl: Worauf müssen sich Reha Einrichtungen einstellen?

Christof Lawall, Geschäftsführer, DEGEMED e.V.

• Was wird aus der Reha für pflegende Angehörige?
• Was wird aus der neuen Belegungssteuerung der DRV?
• Wann werden die neuen Leistungen aus dem FlexiG Realität?

10:10h Fragen an den Referenten

Reha 4.0: Digitalisierung, Artificial Intelligence und Robotics auf dem Prüfstand

10:15h

Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung in der Versorgung

Dr. Frank Bergmann, Vorstandsvorsitzender, Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein

• Innovationsplattform in der Akutversorgung
• Brücke zur wohnortnahen Rehabilitation
• Motor des Wandels von Berufs- und Rollenbildern in der medizinischen und rehabilitativen Versorgung

10:40h

Digitale Integration in die Versorgung durch gemeinsamen Branchenstandard

Ellio Schneider, Geschäftsführer, Waldburg-Zeil Kliniken GmbH & Co. KG

• Rahmenbedingungen
• Digitalisierung in der Praxis
• Handlungsoptionen

11:05h Gemeinsame Kaffeepause
11:35h Robotergestützte Therapieverfahren in der Neurorehabilitation

Prof. Dr. Michael Sailer, Ärztlicher Direktor/Chefarzt, NRZ Magdeburg Median Kliniken GmbH & Co. KG

• Grundlagen der Neurorehabilitation
• Robotics
• Prozesse und Vernetzung

 12:00h

Große Diskussionsrunde: Reha heute und in Zukunft – Opportunities und Risks für die Rehabranche

Moderation: Heiko Schöne

• Christof Lawall
• Ellio Schneider
• Dr. Frank Bergmann
• Prof. Dr. Michael Sailer

Intelligentes Entlassmanagement als Erlösfaktor?

 12:20h Sozialer Dienst zwischen den Stühlen – Wer berät über Reha Maßnahmen und Pflegedienste?

Ulrike Kramer, Stv. Vorsitzende, Deutsche Vereinigung f. Soziale Arbeit im Gesundheitswesen e.V.

• Entlassmanagement als interdisziplinäre Aufgabe
• Herausforderungen durch den Rahmenvertrag

12:40h Nach uns die Sinnflut?! Am Entlasstag ist die Reha noch lange nicht vorbei!

Bastian Liebsch, Geschäftsführer, Dr. Becker Klinikgruppe

• Nachsorge im Rehaprozess
• Hürden der Inanspruchnahme
• Digitalisierungsstartegien

13:00h Versorgung aus dem Blickwinkel der Digitalisierung

Volker Latz, Ressortleiter Gesundheit Vertrags- und Versorgungsmanagement, pronova BKK

• Herausforderung der Vernetzung der Akteure
• Datenschutz und zusätzlicher Nutzen

13:20h

Diskussionsrunde: Nachhaltigkeit maximieren: Systematisierung, Standardisierung und Finanzierung im Fokus

Moderation: Heiko Schöne

• Ulrike Kramer
• Bastian Liebsch
• Volker Latz

13:35h Gemeinsame Mittagspause

Überwindung von „Schnittstellenproblemen“ in der medizinischen Rehabilitation: Koordination und Management

15:00h Übergänge optimieren: Wege für einen besseren Zugang zur Rehabilitation

Dr. Helga Seel, Geschäftsführerin, Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR-Frankfurt)

• Was macht einen guten Übergang/Zugang zur Reha aus?
• Woran scheitern Übergänge?
• Was sind Gelingensbedingungen für einen guten Zugang zur Rehabilitation?
• Wo sind Optimierungsansätze?

15:25h Patienten mit Geriatrischem Risikoprofil und Reha-Bedarf – Ansätze zur Überwindung der Risiken von Schnittstellen

Prof. Dr. Dieter Lüttje, Chefarzt, Klinikum Osnabrück

• Integration der FRÜHreha in die Akutbehandlung

 15:50h

Diskussionsrunde: Lösungsansätze für Zugang, Nachsorge, interne und externe Schnittstellenprobleme

Moderation: Heiko Schöne

• Dr. Helga Seel
• Prof. Dr. Dieter Lüttje

 16:05h Gemeinsame Kaffeepause

Rehaklinik: Investitionsobjekt versus Spekulationsobjekt
– Part I

 16:35h Wirtschaftliche Situation der Rehabilitation – Unterfinanzierung und Steuerung gefährden die Branche

Prof. Dr. Peter Borges, Geschäftsführer, aktiva GmbH

• Unterfinanzierung I: GKV – Aktuelles Gutachten
• Unterfinanzierung II: System-Rentenversicherung
• Auswirkungen auf Markt, Struktur und einzelne Kliniken

 16:55h Wie viel ist Ihre Rehabilitationsklinik wert? Due Diligence-Prüfungen aus der Praxis für die Praxis

Ulf Ludwig, Vorstand, MEDICLIN AG

• Was ist was wert: Indikationen, Lage, Konzept, Gebäude, Entwicklungsperspektiven
• Wie bewerten wir welche Risiken: Wirtschaftliche, rechtliche, steuerliche und finanzielle Verhältnisse
• Welche Daten können wir nutzen?
• Wo bekommen wir diese Daten her?

 17:15h

Diskussionsrunde: Druck im Reha-Markt zwischen Ethik und Bilanz: Was tun gegen Stagnation und mangelnde Wettbewerbsfähigkeit

Moderation: Heiko Schöne

• Prof. Dr. Peter Borges
• Ulf Ludwig

17:30h Ende des ersten Veranstaltungstages
19:00h MCC lädt Sie ein zum gemeinsamen Abendessen im Parkrestaurant der Rheinaue ein.

8:30h Check-In der Teilnehmer und „Meet & Greet“
9:30h

Begrüßung durch den Moderator

Heiko Schöne

Rehaklinik: Investitionsobjekt versus Spekulationsobjekt
– Part II

9:45h

Internationalisierung, Übernahme, Kettenbildung: Stehen Investoren wirklich Schlange?

Dirk Schmitz, Geschäftsführung, Acura Kliniken Baden-Baden

• Welche Länder und Investoren suchen Zukunft in Kliniken? Gibt es schlechte Mentalitäten?
• Investoren auf Zeit und zeitlose Investoren. Wer ist der Richtige? Die Mär vom immer hungrigen Kapitalisten
• Das Leid mit den Beratern für Käufer und Verkäufer. Was brauche ich wirklich? Risiken auf beiden Seiten

10:10h „Konsolidierung im Reha-Sektor: Strategie und Kapital als Erfolgsfaktoren“

Enrico Meier, Direktor Geschäftsbereich Markt, Bank für Sozialwissenschaft AG

• Konsolidierungs- und Konzentrationsprozess im Rehamarkt
• Geschäftsmodelle, Kapitalbedarf und Finanzierungsstrategien der Unternehmen
• Steigende Bedeutung alternativer und innovativer Finanzierungsinstrumente

10:35h

Diskussionsrunde: Investitionsrückstau in der Rehabilitation?

Moderation: Heiko Schöne

• Dirk Schmitz
• Enrico Meier

10:50h Gemeinsame Kaffeepause

Medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitation (MBOR): Wirksam auch in der Versorgungsrealität?

11:20h From Evidence to Practice: Die Strategie der Deutschen Rentenversicherung

Saskia Wollny, Geschäftsführerin, DRV Rheinland-Pfalz

• Ausgangslage, die Idee
• Die Umsetzung: Konzepte, Zahlen, Strukturen
• Ergebnisse und Erkentnisse
• Hausaufgaben und Weiterentwicklung

11:45h Indikationsbezogene Integrationsmedizin (IIM) – Ein innovatives Konzept in der beruflichen Reha

Prof. Dr. Andreas Weber, Leitender Arzt, Berufsförderungswerk Dortmund

• Berufliche Reintegration – Determinanten eines komplexen Prozesses – Morbiditätsspektrum in einem großen BFW
• Struktur und Leistungsdaten des Fachdienst MD-Regelversorgungs-Konzept und Bausteine der IIM
• Modellindikationen im BFW DO – Beispiele: Morbide Adipositas, Tele-Epilepsie, chronischer Schmerz

 12:10h

Diskussionsrunde: Kooperation und Vernetzung nach MBOR – Wie kann das gelingen?

Moderation: Heiko Schöne

• Saskia Wollny
• Prof. Dr. Andreas Weber

Qualität sichern, Entwicklungsfähigkeit stärken: QS als Erfolgsfaktor für die Reha der Zukunft

 12:25h Qualitätstransparenz als Erfolgsfaktor für die Reha – Public Reporting und Ergebnismessung bei Qualitätskliniken.de

Annabelle Neudam, Geschäftsbereichsleitung Reha Portal, 4QD-Qualitätskliniken.de

• Dimensionen der Ergebnismessung
• Patient Reported Outcome Measurement (PROM)
• Sichtbarkeit der Reha im Internet
• Rolle der Qualitätstransparenz bei der Klinik-Belegung

12:50h Zukünftige Indikatoren der Sicherung der Behandlungsqualität im Nachgang einer Reha – Was plant BIG direkt gesund?

Achim Beißel, Bereichsleiter stationäre Versorgung, BIG direkt gesund

• Beschreibung IST Situation Qualitätssicherung Rehabilitation
• Schnittstelle Transfer Akutbehandlung – Rehabilitation
• Pilotprojekt SPIDER – Sektorenübergreifendes Patientenempowerment in der digitalen Entlassmanagement-Routine

13:15h

Diskussionsrunde: Qualitätsmanagement in der Reha – Was ist unter QS-Gesichtspunkten erforderlich?

Moderation: Heiko Schöne

• Annabelle Neudam
• Achim Beißel

13:30h Gemeinsame Mittagspause
14:30h Ende der Veranstaltung

Bitte füllen Sie einfach die Anmeldung aus und faxen oder schicken Sie diese baldmöglichst an MCC zurück. Sie können sich auch per E-Mail anmelden (mcc@mcc-seminare.de). Ihre schriftliche Anmeldung ist verbindlich. Nach Eingang Ihres ausgefüllten Anmeldebogens bei MCC erhalten Sie – sofern noch Plätze vorhanden sind – umgehend eine Bestätigung und eine Rechnung. Anderenfalls informieren wir Sie sofort. Sie können die Teilnahmegebühr entweder auf das in der Rechnung angegebene Konto überweisen oder uns einen Verrechnungsscheck zusenden.

Buy 2 – Get 3! Bei gleichzeitigen Anmeldung und Teilnahme von drei Personen eines Unternehmens, erlassen wir für die dritte Person die Teilnahmegebühr.

Bitte beachten Sie: Sie können an der Veranstaltung nur teilnehmen, wenn die Teilnahmegebühr bereits gezahlt ist oder auf der Veranstaltung gezahlt wird. Auch bei einer Nichtteilnahme wird die Tagungsgebühr nach Ablauf der Stornierungsfrist in vollem Umfang fällig. Gerichtsstand ist Düren. Eine Stornierung Ihrer Anmeldung muss schriftlich erfolgen. Sollten Sie Ihre Anmeldung stornieren, so erheben wir bis einschließlich 17. August 2018 lediglich eine einmalige Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 150,- zzgl. gestzl. USt. Ihre bereits gezahlte Teilnahmegebühr wird Ihnen abzüglich der Bearbeitungsgebühr voll erstattet. Sollten Sie nach dem 17. August 2018 Ihre Anmeldung stornieren, kann die Teilnahmegebühr nicht mehr erstattet werden. Eine Vertretung des Teilnehmers durch eine andere Person ist aber selbstverständlich möglich. Bitte teilen Sie uns den Namen des Ersatzteilnehmers mindestens drei Tage vor der Veranstaltung mit. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Sie auf Anfrage erhalten.

Der Preis für die Teilnahme an dem Forum beträgt (pro Person) € 1.895,-.

Der Sonderpreis für Mitarbeiter (§59 HGB) aus Reha-Einrichtungen, Krankenhäusern, Krankenkassen und niedergelassene Ärzte beträgt € 995,- (pro Person).

Buy 2 – Get 3! Wenn Sie drei Personen aus einem Unternehmen anmelden, erhalten Sie für die dritte Person eine Gratiskarte.

Die Dokumentationsunterlagen sind zum Preis von € 295,- zzgl. Versand erhältlich.

(Alle Preise zzgl. gesetzl. USt.)

1. Person:

2. Person:

3. Person:

Adressdaten:

flexfast GmbH
flexibel, schnell, einfach, sicher

Die flexfast GmbH ist ein deutschlandweit agierender Lösungsanbieter für Kliniken, Hotels, Seniorenresidenzen, Studentenwohnheime sowie andere Beherbergungsbetriebe. Die Bandbreite der Angebote umfasst Fernsehen, WLAN und Digitale Beschilderung mit Displays. Aktuell nutzen bereits mehr als 350 Kliniken, 270 Hotels und 70 weitere Einrichtungen Lösungen von flexfast.
Einen besonderen Schwerpunkt bilden dabei Reha-Kliniken, die aufgrund der langen Aufenthaltsdauer der Patienten einen besonders hohen Bedarf an einfachen und gut funktionierenden Entertainment-Angeboten haben. In der Patientenbewertung einer Reha-Klinik stehen neben den medizinischen Leistungen, ein gutes Fernsehangebot sowie ein leistungsfähiges und überall verfügbares WLAN auf den vorderen Plätzen. Das Entertainment-Angebot wird ergänzt von professionelle WLAN-Lösungen für die Klinik interne Nutzung.
Das Portfolio von flexfast unterscheiden sich durch Einfachheit, Qualität und Preisgünstigkeit von Marktbegleitern.
Lösungen „um die Ecke gedacht“, wie die Nutzung der alternativen Medien Telefon- und TV-Kabel zur WLAN-Versorgung, stehen dabei im Mittelpunkt. Häufig ist eine schnelle Refinanzierung über Einnahmen von den Patienten gegeben. Von Kauf über Leasing, Mietkauf und Gestattung sind viele Finanzierungsformen im Angebot.
Als herstellerunabhängiger Anbieter realisiert flexfast GmbH bewährte und an die individuellen Anforderungen seiner Kunden angepasste Lösungen, auf Basis von mehr als 11 Jahren Branchenerfahrung. Von der Planung über Auswahl, Realisierung, Betrieb und Betreuung erhalten flexfast-Kunden eine Rundum sorglos Lösung.

Weitere Informationen unter: www.flexfast.net

Veranstaltungsort

Hotel Maritim Bonn
Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 1
Bonn, 53175 Deutschland
Telefon:
+49 (0) 228 8108-0
Website:
https://www.maritim.de/de/hotels/deutschland/hotel-bonn/uebersicht