RechtsschutzVersicherung 2019 RehaForum 2019 LebensVersicherung aktuell IT-Optionen für Versicherungen Betriebliches GesundheitsManagement 2019 OP-Management im Fokus StadtwerkeForum Künstliche Intelligenz für Versicherungen Health 4.0 Innovatives SchadenManagement 2019 UnfallVersicherung 2019 Energiewirtschaft aktuell: Blockchain MCC-Zukunftsmarkt Personal 2020 Zukunftsmarkt AltersVorsorge 2020 KassenGipfel2020
Lade Veranstaltungen

Veranstaltung Navigation

Zentrale Notaufnahme im Fokus

Details

Datum:
5. Juni
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

MCC
Telefon:
+49 (0) 24 21/121 77-0
E-Mail:
mcc@mcc-seminare.de
Website:
www.mcc-seminare.de

Themen: 

  •  Notfallversorgung: Status Quo und Ausblick
    • Portalpraxen an Krankenhäusern
    • Gestufte Notfallversorgung
  • Qualität in der Notfallversorgung
    • Unser Wille geschehe? Normen und Standards zur Qualitätsmessung und -sicherung
  • Effiziente Patientensteuerung als Schlüsselfaktor der erfolgreichen Notfallversorgung
    • Instrumente der Patientensteuerung
    • Telenotarzt-System
    • Steuerungselement Initiale Kontaktaufnahme: Zusammenlegung von „112” und „116117”
  • Qualifizierte und schnelle Ersteinschätzung: TRIAGE (MTS & ESI)
  • Notfallversorgung und ZNA`s: Best Practice
    • Eröffnung und Neubau von Zentralen Notaufnahmen – Mehr Kapazitäten und modernste Ausstattung
  • Personalsituation in der Notaufnahme
    • Innovative Personalfindung und -bindung

Moderation:

Dr. Hans Göntgen

ehemaliger Ärztlicher Leiter Rettungsdienst,
Oberarzt Anästhesie/Notfallmedizin,
St. Marienhospital Birkesdorf

Ihre Referenten:

Jochen Brink

Präsident,
Krankenhausgesellschaft NRW e.V.

PD Dr. Jörg Christian Brokmann

Leiter Notaufnahme,
Uniklinik Aachen

Dr. Tim Flasbeck

Chefarzt der Klinik für Notfallmedizin,
Malteser Krankenhaus Bonn

PD Dr. Ingo Gräff

Ärztlicher Leiter Interdisziplinäres Notfallzentrum,
Uniklinikum Bonn

Oliver Hessler

Pflegerische Leitung d. interdiszipl. Notfallambulanz,
St. Augustinus Kankenhaus, Düren-Lendersdorf

Prof. Dr. Jochen Hinkelbein

Geschäftsführender Oberarzt, Notfallmedizin,
Uniklinikum Köln (AöR)

Dr. Michael Klein

Geschäftsführer,
Arztrufzentrale NRW GmbH

Jan Christian Klinkenstein

Oberarzt Innere Medizin,
Sana Kliniken Ostholstein GmbH

Martin Pin

Chefarzt,
Zentrale interdisziplinäre Notaufnahme,
Florence Nightingale-Krankenhaus Düsseldorf

Dr. Michael Schneider
Chefarzt Zentrale Notaufnahme,
RHÖN-Klinikum Campus Bad Neustadt
8:30h

Check-In der Teilnehmer, Quick-Breakfast und „Meet & Greet“

9:30h

Begrüßung und Einführung in das Thema durch den Dr. Hans Göntgen

Dr. Hans Göntgen, ehem. Ärztlicher Leiter Rettungsdienst, Oberarzt Anästhesie/Notfallmedizin, St. Marienhospital Birkesdorf

Notfallversorgung: Status Quo und Ausblick

9:35h

Quo vadis Notfallmedizin – Aus Sicht der Fachgesellschaft

Martin Pin, Chefarzt, Zentrale interdisziplinäre Notaufnahme, Florance Nightingale-Krankenhaus Düsseldorf

10:00h

Status Quo und Ausblick der Notfallversorgung aus Sicht der Krankenhausgesellschaft NRW

Jochen Brink, Präsident, Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen e.V.

  • Patienten können nicht weggeschickt werden
  • Notfallversorgung gemeinsam organisieren
  • Regionale Strukturen berücksichtigen und Flexibilität ermöglichen
10:25h

Diskussionsrunde: Was muss die Notfallversorgung der Zukunft leisten können – Wie soll sie es leisten?

Moderation: Dr. Hans Göntgen

  • Martin Pin
  • Jochen Brink
10:40h Gemeinsame Kaffeepause und Ausstellungsbesuch

Effiziente Patientensteuerung als Schlüsselfaktor einer effektiven Notfallversorgung

11:10h

Interdisziplinäre Patientensteuerung in der professionellen Notfallversorgung

PD Dr. Jörg Christian Brokmann, Leiter Notaufnahme, Uniklinik Aachen

  • Zentrales Belegmanagement am Beispiel der Uniklinik
    Aachen
11:35h

Der Einsatz moderner Steuerungsinstrumente: Vernetzung von „112” und „116117”

Dr. Michael Klein, Geschäftsführer, Arztrufzentrale NRW GmbH

  • Unterschiedliche Kompetenzen der 116117 und der 112
  • Inhaltliche und technische Vernetzung
  • Komplementäre Notfallversorgung am Beispiel Köln
12:00h

Diskussionsrunde: Viele Wege führen in die ZNA – Wie kann der Patient optimal gesteuert werden?

Moderation: Dr. Hans Göntgen

  • PD Dr. Jörg Christian Brokmann
  • Dr. Michael Klein

Qualifizierte und schnelle Ersteinschätzung: TRIAGE (MTS & ESI)

12:15h

Ersteinschätzung in der ZNA – Update 2019

PD Dr. Ingo Gräff, Ärztlicher Leiter Interdisziplinäres Notfallzentrum, Uniklinik Bonn

  • Notwendigkeit von Ersteinschätzungssystemen
  • Kurzvorstellung MTS und ESI
  • Interpretation der aktuellen Datenlage
  • Fazit
12:40h Fragen an den Referenten
12:50h Gemeinsames Mittagessen und Ausstellungsbesuch

Notfallversorgung und ZNA’s: Best Practice

14:00h

Von 0 auf 100. Praxisbericht zur Eröffnung einer Zentralen Notaufnahme in einem Klinikneubau

Dr. Michael Schneider, Chefarzt Zentrale Notaufnahme, RHÖN-Klinikum Campus Bad Neustadt

  • Voraussetzungen vor Neueröffnung
  • Planungsphase
  • Eröffnung
  • Bisheriger Stand
14:25h

Herausforderung Neubau – Zwischen Kosten und Praxis

Jan Christian Klinkenstein, Oberarzt Innere Medizin, Sana Kliniken Ostholstein GmbH

  • Zustand der alten Notaufnahme
  • Zahlen, Daten, Fakten
  • Planung des Neubaus
  • Entstehung und Erfahrungen
14:50h

Aufklärung statt Frust: Patienteninformation für Notfälle

Dr. Tim Flasbeck, Chefarzt der Klinik für Notfallmedizin, Malteser Krankenhaus Bonn

  • Ausgangslage
  • Konzeptidee
  • Umsetzung
  • Ergebnisse
15:15h

Diskussionsrunde: Hot Topics: Wie gestalten wir die ZNA der Zukunft?

Moderation: Dr. Hans Göntgen

  • Dr. Michael Schneider
  • Jan Christian Klinkenstein
  • Dr. Tim Flasbeck
15:30h Gemeinsame Kaffeepause und Ausstellungsbesuch

Qualität in der Notfallversorgung

16:00h

Aktuelle Studienergebnisse und Datenlage unter Betrachtung guter Qualität in der Notfallversorgung

Prof. Dr. Jochen Hinkelbein, Geschäftsführender Oberarzt, Notfallmedizin, Uniklinikum Köln (AöR)

  • Darstellung wichtiger Publikationen in der Notfallmedizin
  • Patientenmanagement in der ZNA
  • Atemwegsmanagement
  • Innerklinische Notfallversorgung
16:25h Fragen an den Referenten

Personalsituation in der Notaufnahme

16:35h

Die Notaufnahme am Limit: Innovative Personalfindung und -bindung in der Notaufnahme

Oliver Hessler, Pflegerische Leitung d. interdiszipl. Notfallambulanz,
St. Augustinus Krankenhaus, Düren-Lendersdorf

17:00h Fragen an den Referenten
17:15h Ende der Fachkonferenz

Bitte füllen Sie einfach die Anmeldung aus und faxen oder schicken Sie diese baldmöglichst an MCC zurück. Sie können sich auch per E-Mail anmelden (mcc@mcc-seminare.de). Ihre schriftliche Anmeldung ist verbindlich. Nach Eingang Ihres ausgefüllten Anmeldebogens bei MCC erhalten Sie – sofern noch Plätze vorhanden sind – umgehend eine Bestätigung und eine Rechnung. Anderenfalls informieren wir Sie sofort. Sie können die Teilnahmegebühr entweder auf das in der Rechnung angegebene Konto überweisen oder uns einen Verrechnungsscheck zusenden.

Buy 2 – Get 3! Bei gleichzeitigen Anmeldung und Teilnahme von drei Personen eines Unternehmens, erlassen wir für die dritte Person die Teilnahmegebühr.

Bitte beachten Sie: Sie können an der Veranstaltung nur teilnehmen, wenn die Teilnahmegebühr bereits gezahlt ist oder auf der Veranstaltung gezahlt wird. Auch bei einer Nichtteilnahme wird die Tagungsgebühr nach Ablauf der Stornierungsfrist in vollem Umfang fällig. Gerichtsstand ist Düren. Eine Stornierung Ihrer Anmeldung muss schriftlich erfolgen. Sollten Sie Ihre Anmeldung stornieren, so erheben wir bis einschließlich 5. Mai 2019 lediglich eine einmalige Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 150,- zzgl. gestzl. USt. Ihre bereits gezahlte Teilnahmegebühr wird Ihnen abzüglich der Bearbeitungsgebühr voll erstattet. Sollten Sie nach dem 5. Mai 2019 Ihre Anmeldung stornieren, kann die Teilnahmegebühr nicht mehr erstattet werden. Eine Vertretung des Teilnehmers durch eine andere Person ist aber selbstverständlich möglich. Bitte teilen Sie uns den Namen des Ersatzteilnehmers mindestens drei Tage vor der Veranstaltung mit. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Sie auf Anfrage erhalten.

Der Preis für die Teilnahme an der Konferenz beträgt € 995,- (pro Person).

Der Sonderpreis in Höhe von € 495,- pro Person gilt für Mitarbeiter (§59 HGB) von Krankenhäusern, Krankenkassen (PKV u. GKV) sowie Ärzte & Pflegekräfte (ambulant + stationär)

Buy 2 – Get 3! Wenn Sie drei Personen aus einem Unternehmen anmelden, erhalten Sie für die dritte Person eine Gratiskarte.

Die Dokumentationsunterlagen sind zum Preis von € 195,- zzgl. Versand erhältlich.

(Alle Preise zzgl. gesetzl. USt.)

1. Person:

2. Person:

3. Person:

Adressdaten:

Veranstaltungsort

Dorint Hotel Düren
Moltkestraße 35
Düren, 52351 Deutschland
Telefon:
+49 (0) 2421 44020
Website:
https://hotel-dueren.dorint.com/